Rezensionen

bilderpool.at / Dieter Draxl
bilderpool.at / Dieter Draxl

Auf der Suche nach fachspezifischen Büchern? Die Buchrezensionen von DDr. Franz Sedlak bieten laufend einen Einblick in Neuerscheinungen!

Buchbesprechungen von DDr. Franz Sedlak

Auf www.schule.at werden Bücher besprochen, die eine für das Zielpublikum relevante pädagogische, psychologische, psychotherapeutische, medizinische, (religions-)philosophische oder soziologische Thematik behandeln. Die Rezensionen werden von Mag. DDr. Franz Sedlak durchgeführt.

Der Rezensent war zwei Jahrzehnte Leiter der Schulpsychologie-Bildungsberatung in Österreich, zehn Jahre lang Universitätslektor für Pädagogische Psychologie an der Uni Wien.  Er ist Psychotherapeut (Abschlusszertifikate für  Katathym Imaginative Psychotherapie, Autogene Psychotherapie, Individualpsychologische Psychotherapie und Gruppenpsychotherapie, Logotherapie und Existenzanalyse, Klientenzentrierte Psychotherapie, Verhaltenstherapie). Er ist Gesundheitspsychologe, Klinischer Psychologe und Autor von vielen Fachbüchern, Broschüren und Beiträgen.

Buchvorschläge an...
Verlage oder AutorInnen, die eine Besprechung ihres Werkes auf der vorliegenden Homepage möchten, können dieses an eine der nachfolgend angeführten Adressen schicken: franz.sedlak@aon.at oder redaktion@schule.at
Die Rezensionen werden von Mag. DDr. Sedlak meist innerhalb von 2-4 Wochen durchgeführt und sind dann hier abrufbar.

Die Buch-Rezensionen sind unterschiedlich in ihren Schwerpunktsetzungen. Das kann mit dem Thema zusammenhängen. Generell aber wird Büchern mit vielen anregenden Impulsen, mit überzeugender Argumentation und mit originellen Perspektiven ausführlich Platz für Beispiele eingeräumt. Bei anderen zur Rezension vorgelegten Büchern kann sich der Besprechungsfokus auf das Verhältnis von Intention und Ausführung und auf mögliche Veränderungsvorschläge verlagern. Für diese Entscheidung des Rezensenten besteht keine Rechtfertigungspflicht.

Im Menü (links) sind Themenkreise angeführt. Die Zuordnung der Bücher zu diesen Themen stellt eine für Literaturrecherchen hilfreiche Möglichkeit dar.

Betreffend den Gender-Aspekt sind im Regelfall immer beide Geschlechter gemeint.

Sortieren nach


  • Psychotherapie mit Imaginationen

    Der Aufbau des Buches: Fünf Beiträge zeigen exemplarisch Möglichkeiten der Katathym Imaginativen Psychotherapie (KIP) auf. Leuner legt die von ihm entwickelte Methode grundsätzlich dar, Kottje-Birnbacher beschreibt die strukturellen und entwicklungsfördernden Möglichkeiten der KIP und bezieht... Detailansicht

  • Das Achtsamkeitsbuch

    Wer etwas auf sich hält, ist und isst, lebt und stirbt „achtsam“. Dieses Wort ist aus dem gängigen therapeutischen und sozialpolitischen Diskurs nicht mehr wegzudenken. Eine Mode -Erscheinung? Nein, sagen die Autoren in der Einführung: Achtsamkeit ist eine ganz wichtige Ressource für das Leben. Detailansicht

  • Verhalten ändern - im Team geht's besser

    KESS steht für „Kooperative Entwicklungsarbeit zur Stärkung der Selbststeuerung“ und hat ehrgeizige Ziele die man alle unter dem Titel Förderung der Nachhaltigkeit subsumieren könnte: Der Brückenschlag zwischen Wissenserwerb und Kompetenzerwerb sowie zwischen Kompetenzerwerb und tatsächlicher... Detailansicht

  • Effektive Gewaltprävention

    Im Vorwort macht Werner Greve, Professor an der Universität Hildesheim, auf das Präventionsparadox aufmerksam, das er darin sieht, dass eine gelungene Prävention jene Phänomene zum Verschwinden bringt, denen man vorbeugen wollte: Bestand überhaupt ein Problem? Und andererseits: Sind nicht die... Detailansicht

  • Somatopsychologie

    „Körper (Soma) und Geist (Psyche) bilden eine biologische Einheit. Unser Denken und Verhalten beeinflusst körperliche Funktionen, und umgekehrt haben organische Dysfunktionen Einflüsse auf mentale Prozesse“, schreibt der Autor, der am Insititut für Medizinische Psychologie an der Universität... Detailansicht

  • Die (Psycho-)Logik des Entscheidens

    Dem Autor, Psychologe und Unternehmensberater, ist ein beeindruckendes Werk gelungen: Stilistisch, weil er schwierige Themen mit einer flüssigen, lebendigen Ausdrucksweise für den Leser verständlich und spannend aufbereitet; inhaltlich, weil er es schafft, auf rund 200 Seiten eine umfassende... Detailansicht

  • Mut – Über sich hinauswachsen

    Man stelle sich vor, dass alle wichtigen Lebensfragen auf einem großen runden Tisch ausgebreitet werden. Nun nimmt man eine durch eine dieser Lebensfragen thematisch bestimmte Position ein und betrachtet aus dieser Perspektive die anderen Fragen. Detailansicht

  • Reiseführer zum Selbst

    Ramsay ist Berufsfotograf, Sweet eine Psychologin – sie beide wollen in diesem für einen breiten Leserkreis geschriebenen Buch zur Selbsterkundung anregen, wobei auch dem Fotografieren eine wichtige Rolle zukommt. Die in dem Buch beschriebenen Übungen waren ursprünglich für Studierende in den... Detailansicht

  • Leben mit den Sinnen

    „Winnie Dunn hat eines der größten Rätsel im Leben gelöst – das Sinnen-Puzzle!“ verheißt überschwänglich der Klappentext mit der Stimme von Brenda Smith Myles von der Universität Kansas. Dieser euphorischen Meldung steht als Kern des Buches gegenüber eine Typologie, ... Detailansicht

  • Zwischen Neurobiologie und Bildung

    Auch extreme biologische Beeinträchtigungen müssen nicht ein Stopp-Schild für Weiterentwicklung und aufbauende Bildungsarbeit bedeuten, vorausgesetzt, man lässt sich nicht durch die scheinbar unabänderlichen Grenzen deprimieren. Dazu ist notwendig, dass man nicht bei der normativen Außensicht... Detailansicht

  • Mediation

    Das Buch ist anschaulich und zweckorientiert gegliedert: Was ist Mediation? Was macht einen Konflikt aus? Wie arbeitet ein Mediator? Wie läuft eine Mediation ab? Wie wird Mediation eingesetzt? Was bringt Mediation in (psycho-)sozialen Arbeitsfeldern? Quo vadis, Mediation? Die Autorin geht auf... Detailansicht

  • KET-KID

    Dieser Test stellt eine grundlegende Überarbeitung eines spanischen Fragebogens zur kindlichen neuropsychologischen Reife und seine Adaptierung für den deutschen Sprachraum dar, wobei die neuropsychologischen Perspektiven durch kognitionspsychologische und entwicklungspsychologische ergänzt wurden. Detailansicht

  • BBK 3-6 Beobachtungsbogen für 3- bis 6-jährige Kinder

    Der BBK 3-6 ist ein sympathisch klar konzipiertes Verfahren für Erzieherinnen und Erzieher bzw. für Pädagoginnen und Pädagogen im Kindergarten- und Grundschulbereich. Seine Zielsetzung ist die systematische Verhaltensbeobachtung zum Zwecke der gezielten Förderplanung bzw. als Screening für die... Detailansicht

  • SLRT-II Lese-und Rechtschreibtest

    Der SLRT-II differenziert diagnostisch Schwächen im Schriftspracherwerb. Ein Leseflüssigkeitstest, der nur eine Minute dauert, lässt Aussagen zu von der 1.Schulstufe bis zum Erwachsenenalter. Er kann Defizite des synthetischen. lautierenden Lesens und Defizite in der automatischen, direkten... Detailansicht

  • Kinderzeichnungen

    Die einzelnen Themen des Buches erfassen die Zeichnung von Kindern aus den unterschiedlichsten Blickwinkeln: Was muss das Kind können, wenn es zeichnet, welche Bedeutung hat die Kinderzeichnung im Leben der Kinder, welche Phasen durchläuft die Kinderzeichnung, welche typischen Merkmale hat eine... Detailansicht

  • Fallbuch HAWIK-IV

    Das Fallbuch ist als Einführung für Nichtkenner des HAWIK IV gedacht, aber auch als Anregung für Erfahrene, die durch die vielen Einsatzgebiete neue Impulse erhalten. Kapitel 1 macht den Test der Leserschaft bekannt: Welche Grundlagen und welche Auswertungsstrategien gibt es? Das abschließende... Detailansicht

  • LDL - Lernfortschrittsdiagnostik Lesen

    Das LDL Verfahren (LDL = Lernfortschrittsdiagnostik Lesen) ist ein Schultest , der im Hogrefe-Verlag in der Reihe "Deutsche Schultests" erschienen ist. Es kann für den Schul- und Förderbereich (Grund-, Haupt- und Förderschulunterricht, für LRS-Förderkurse, LRS-Therapie, Alphabetisierungskurse)... Detailansicht

  • Sterben, Tod und Trauer in der Schule

    Die Autorin ist Kindertrauerbegleiterin und arbeitet am Kinderhospiz Balthasar in Olpe. Das Buch will vor allem eine Orientierungshilfe sein, wenn ein Unfall, ein Selbstmord, eine zum Tode führende schwere Erkrankung, ein Verbrechen einen Menschen aus unserer Mitte gerissen hat. Einleitend stellt... Detailansicht

  • Hörgeschädigte Kinder im Kindergarten

    Es gibt Vorteile für die Aufnahme eines hörgeschädigten Kindes in den Regel- oder Integrativkindergarten, meint die Autorin, sofern man sich der Behinderungen bewusst ist und auch der Möglichkeiten von Alternativen mit speziellem Förderangebot. Das Buch beschreibt auf sehr... Detailansicht

  • Prävention von Lese- und Rechtschreibstörungen im Unterricht

    Die Autorin beschreibt zunächst die theoretischen Grundlagen zum Schriftrspracherwerb – Grundbausteine der Laut- und Schriftsprache, Modelle des Lesens und Schreibens, Störungen im Schriftspracherwerb, Zusammenhänge zwischen diesen Störungen und solchen des Verhaltens bzw. des Sprechens und... Detailansicht

  • Adaptives Intelligenz Diagnostikum - Version 2.2

    Das Adaptive Intelligenz Diagnostikum 2 (Version 2.2) von Klaus D. Kubinger ist eine neu geeichte und überarbeitete Auflage samt einem AID 2-Türkisch. Der Einsatzbereich geht von 6,0 bis 15,11 Jahren.
    Diese Testbatterie dient der Erfassung komplexer und basaler Kognitionen bei Kindern und... Detailansicht

  • Denkt Asien anders?

    Die Österreichische Forschungsgemeinschaft hat dem Tibetologen und Buddhismusforscher Ernst Steinkellner 2008 den Wittgenstein- Preis verliehen. Im Rahmen dieser Würdigung fand ein Symposium statt, bei dem die Frage „Denkt Asien anders?“ aus verschiedenen Perspektiven beleuchtet wurde. Detailansicht

  • Alle Kinder lernen Deutsch

    Das Material besteht aus einer Einführungsbroschüre sowie 64 A4 Blättern mit färbigen Bildern von Tieren. Im unteren Teil der Blätter ist jeweils ein Satz mit den vom Verfasser entwickelten Mundbildpictogrammen (Abbildungen der Lautbildung) dargestellt. Detailansicht

  • Bausteine sprachheilpädagogischen Unterrichts

    Beide Autorinnen sind Sonderschullehrerinnen und wirken als Sprachheilpädagoginnen am Lehrstuhl für Sprachheilpädagogik an der LMU München. Das Buch bietet eine erstaunliche Fülle von Anregungen, wenn man bedenkt, dass die Integration von sprachheilpädagogischem Training in den Unterricht von... Detailansicht

  • Elterntraining Sprachförderung

    Die Autorin lehrt Sprachheilpädagogik an der LMU München, ist aber auch Lehrerin an einem sonderpädagogischen Förderzentrum. Mit den schlichten Worten: „Eltern sind die wichtigsten Menschen für ein Kind. Eines ihrer wertvollsten Geschenke an ihre Kinder ist, sie in ihrer Kommunikation und im... Detailansicht