Rezensionen

bilderpool.at / Dieter Draxl
bilderpool.at / Dieter Draxl

Auf der Suche nach fachspezifischen Büchern? Die Buchrezensionen von DDr. Franz Sedlak bieten laufend einen Einblick in Neuerscheinungen!

Buchbesprechungen von DDr. Franz Sedlak

Auf www.schule.at werden Bücher besprochen, die eine für das Zielpublikum relevante pädagogische, psychologische, psychotherapeutische, medizinische, (religions-)philosophische oder soziologische Thematik behandeln. Die Rezensionen werden von Mag. DDr. Franz Sedlak durchgeführt.

Der Rezensent war zwei Jahrzehnte Leiter der Schulpsychologie-Bildungsberatung in Österreich, zehn Jahre lang Universitätslektor für Pädagogische Psychologie an der Uni Wien.  Er ist Psychotherapeut (Abschlusszertifikate für  Katathym Imaginative Psychotherapie, Autogene Psychotherapie, Individualpsychologische Psychotherapie und Gruppenpsychotherapie, Logotherapie und Existenzanalyse, Klientenzentrierte Psychotherapie, Verhaltenstherapie). Er ist Gesundheitspsychologe, Klinischer Psychologe und Autor von vielen Fachbüchern, Broschüren und Beiträgen.

Buchvorschläge an...
Verlage oder AutorInnen, die eine Besprechung ihres Werkes auf der vorliegenden Homepage möchten, können dieses an eine der nachfolgend angeführten Adressen schicken: franz.sedlak@aon.at oder redaktion@schule.at
Die Rezensionen werden von Mag. DDr. Sedlak meist innerhalb von 2-4 Wochen durchgeführt und sind dann hier abrufbar.

Die Buch-Rezensionen sind unterschiedlich in ihren Schwerpunktsetzungen. Das kann mit dem Thema zusammenhängen. Generell aber wird Büchern mit vielen anregenden Impulsen, mit überzeugender Argumentation und mit originellen Perspektiven ausführlich Platz für Beispiele eingeräumt. Bei anderen zur Rezension vorgelegten Büchern kann sich der Besprechungsfokus auf das Verhältnis von Intention und Ausführung und auf mögliche Veränderungsvorschläge verlagern. Für diese Entscheidung des Rezensenten besteht keine Rechtfertigungspflicht.

Im Menü (links) sind Themenkreise angeführt. Die Zuordnung der Bücher zu diesen Themen stellt eine für Literaturrecherchen hilfreiche Möglichkeit dar.

Betreffend den Gender-Aspekt sind im Regelfall immer beide Geschlechter gemeint.

Sortieren nach


  • Sprachtherapie planen, durchführen, evaluieren

    Das Buch vermittelt das praxisbezogene Wissen der Autorin, Sprachheilpädagogin mit psychotherapeutischer und stimmtherapeutischer Zusatzausbildung. Im ersten Kapitel werden Therapiegrundlagen geliefert, der Klientenkreis und die sprachtherapeutischen Handlungsfelder abgeteckt und Hinweise... Detailansicht

  • Grundbegriffe der europäischen Geistesgeschichte

    Das Werk besteht aus 10 kleinen Bänden, die zusammen in einer Schatulle die Themen Glück, Gerechtigkeit, Freiheit, Schönheit, Eros, Tod, Macht, Wahrheit, Arbeit, Krieg behandeln. Jeder der zehn schmalen Bändchen umfasst zwar „nur“ rund hundert Seiten, insgesamt ergibt sich damit aber ein Umfang... Detailansicht

  • Das Drama der Vaterentbehrung

    Diese Buchbesprechung will der Rezensent nicht am Aufbau des Inhalts orientieren, sondern nach pragmatischem Gesichtspunkt strukturieren: Was gewinnt der/die Leser/in durch die Lektüre? Für Psychotherapeut/inn/en erfährt der diagnostische, ätiologische, pathogenetische Suchraum eine beträchtliche... Detailansicht

  • Aufstellungen mit dem Systembrett

    Wer die Arbeit mit den verschiedenen Holzklötzchen selbst erlebt hat, weiß, wie nach vielleicht anfänglicher Skepsis und Vorbehalten gegenüber dem nieder strukturierten Material Staunen über die Dynamik eintritt, die sich aus der Systemdarstellung ergibt. Dabei kann es sich um interpsychisches... Detailansicht

  • Case Management in der Jugendhilfe

    Das Buch setzt sich zum Ziel, die in der Sozialarbeit durchaus implementierte Methode des Case Managements auch in die Arbeit mit Jugendlichen einzubinden. Hier gibt es noch großen Aufholbedarf. Das einführende Kapitel erklärt die Distanz der Jugendhilfe zum Handlungskonzept Case Management, ... Detailansicht

  • Psychologische Diagnostik

    Das Buch hat eine klare Gliederung: Nach einem einleitenden eindringlichen Appell und einem das ganze Buch durchziehenden Hinweis zur Unterscheidung zwischen der Qualifikation (und dem dafür notwendigen Wissen) als Bachelor und als Master und einem 18 Punkte umfassenden Qualitätsprofil für... Detailansicht

  • Erlebnispädagogik

    Das ambitionierte Buch schildert zunächst die Geschichte der Erlebnispädagogik, den Ansatz von Kurt Hahn, der mit seiner Erlebnistherapie „ansteckende Gesundheit“ bewirken und durch eine erlebnisintensive Erziehung eine Korrektur gesellschaftlicher Entwicklungen erreichen wollte. Detailansicht

  • Stellen Sie sich vor, Sie sind…

    So originell und humorig wie das fiktive Vorwort von Moreno, der die Methode des Psychodramas entwickelt hat, ist auch der weitere Verlauf des Buches. Im Teil A werden die theoretischen Grundlagen plausibel dargestellt: Zunächst die Notwendigkeit, Rollenspiele in bestimmten Situationen wie... Detailansicht

  • Kommunikative Kompetenzen in der Physiotherapie

    Bei diesem Buch handelt es sich um eine beeindruckende Gesamtschau der kommunikativen Kompetenz in der Physiotherapie. Im ersten Teil werden die theoretischen Grundlagen dargestellt. Abschnitt 1 (Sprache und Professionalität in der Physiotherapie) und Abschnitt 2... Detailansicht

  • Fehler in der Psychotherapie

    In diesem Buch wird fehlerhaftes Handeln im psychotherapeutischen Kontext schulübergreifend analysiert, sowohl in Hinblick auf die Entstehungsfaktoren als auch in konkreten praktischen Veranschaulichungen durch persönliche Mitteilungen von Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten. Detailansicht

  • Einführung in die Psychomotorik

    Das Lehrbuch kommt seiner Zielsetzung – einen Überblick über wichtige Begriffe, Theorien und Konzepte der Psychomotorik zu geben – in umfassender Weise nach. Im ersten Kapitel wird die geschichtliche Entwicklung der Psychomotorik nachgezeichnet, es folgen im Kapitel 2 Schlüsselbegriffe... Detailansicht

  • Case Management

    Im Grundlagenteil wird die Methode des Case Management in Deutschland und in den Vereinigten Staaten dargestellt und als Handlungskonzept in der Sozialarbeit beschrieben. Ein zweiter Teil befasst sich mit verschiedenen Anwendungs- bzw. Einsatzfeldern des Case Management, sei dies in der... Detailansicht

  • Methoden der sozialen Arbeit in der Schule

    Das Buch ist als Anregung für schulnah oder direkt im schulischen Feld tätige Fachkräfte konzipiert, aber auch als Lehrbuch und Lerngrundlage für einschlägige universitäre Lehrgänge. Das Buch besteht aus einem Grundlagenteil und einem handlungspraktisch strategisch und methodisch ausgerichteten... Detailansicht

  • Lehrbuch der Psychotraumatologie

    Das Lehrbuch vermittelt im ersten Teil grundlegendes Wissen über die Psychotraumatologie , stellt ein Verlaufsmodell der psychischen Traumatisierung dar und demonstriert dessen Brauchbarkeit an einem Kapitel über differentielle Psychotraumatologie an objektiven Gegebenheiten... Detailansicht

  • Psychotherapeutische Methoden

    Der umfangreiche Band steckt sich ein hohes Ziel: Die Darstellung der wesentlichen psychotherapeutischen und klinisch-psychologischen Interventionsmethoden. Die 15 Kapitel setzen sich mit folgenden Themen auseinander: Interventionsbezogene Diagnostik; Gesprächsführung, Motivation und Kooperation; ... Detailansicht

  • Das Roper-Logan-Tierney-Modell

    Nach einem geschichtlichen Überblick über die Entwicklung der Pflege in Großbritannien wird die Entstehungsgeschichte des RLT_Modells (die Bezeichnung ergibt sich aus den Anfangsbuchstaben der Autoren-Familiennamen) dargestellt. Das Lebensmodell umfasst die fünf als wesentlich angesehenen... Detailansicht

  • Hochbegabung

    Dieses Buch wird dem Motto der Reihe UTB Profile: klar-knapp-konkret! voll gerecht. Systematisch aufgebaut informiert es über die Begriffsentwicklung und Begriffsklärung der Hochbegabung, über den Unterschied zwischen Hochbegabung, Intelligenz und Hochleistung, über die Leistungsexzellenz, über... Detailansicht

  • Genogramme in der Familienberatung

    „Genogramme dokumentieren Informationen über die Mitglieder einer Familie und ihre Beziehungen über mindestens drei Generationen. Genogramme bilden diese Informationen in grafischer Form ab, ermöglichen so einen raschen Überblick über komplexe Familienstrukturen und bilden eine reichhaltige... Detailansicht

  • Grundlagen der Kunsttherapie

    Der Autor ist Professor für Pädagogik mit dem Schwerpunkt „Altern und Behinderung unter Einbeziehung von Aspekten ästhetischer Bildung“ an der Katholischen Fachhochschule Freiburg i.Br. Ein starkes Interesse an klinisch-rehabilitativen Fragen bildet sich in gewisser Weise auch in seiner... Detailansicht

  • Das Messie-Syndrom

    Dieses Buch wendet sich einer Störung zu, die erst seit 1985 einen Namen hat, nämlich „Messie-Syndrom“, hergeleitet von mess, dem englischen Wort für Unordnung. Die aus den unterschiedlichsten Gründen Betroffenen sind nicht in der Lage, ihre angesammelten Gegenstände so zu organisieren, dass sie... Detailansicht

  • Survival für Lehrer

    Die erste Erwartung bestätigt sich nicht: Wieder einmal Besserwisserei, ein luftig geschriebenes Buch mit wahrscheinlich nicht zu viel Inhalt! Und wahrscheinlich schon allzu Bekanntes! All das bestätigt sich wie gesagt nicht. Das Buch ist zwar locker geschrieben, aber gerade das ist die Kunst:... Detailansicht

  • Psychoanalytisches Arbeiten

    Die Ausführungen in diesem Buch sind angreifbar! – Und das ist ein Kompliment: So manche Bücher über Psychoanalyse verschanzen sich hinter immunisierenden Bedeutungszirkeln und erlauben keinen kritischen Zugang oder erschweren die Diskussion. Anders hier: Es wird explizit der Anspruch erhoben, ... Detailansicht

  • Die Psychologie des Schulschwänzens

    Zwischen 2005 und 2007 befasste sich ein Projekt der Universität Fribourg in der Schweiz unter Leitung der Autorin mit Fragen wie etwa: Wie kommt es, dass Kinder und Jugendliche trotz Schulpflicht die Schule nicht regelmäßig besuchen? Welche Merkmale kennzeichnen Schulschwänzer? Was sind die... Detailansicht

  • Lehrbuch Musiktherapie

    Es handelt sich bei diesem Lehrbuch um ein in mehrfacher Weise herausragendes Buch. Zunächst erfolgt eine sehr gewinnende persönliche Zuwendung zum Leser im Vorwort und dann ein origineller Vergleich des Lehrbuchaufbaus mit einer Sonate: Denn tatsächlich ist der Teil I eine Exposition... Detailansicht

  • Psychosomatische Vorsorgemedizin

    Das Buch weist viele positive Züge auf: Eine humane Haltung, Engagement, eine Fülle von Anregungen, eine interessante Zugangsweise zu einem Denken, das zunächst dem europäischen Ansatz „chinesisch“, d.h. fremd und exotisch bleiben würde. Wermutstropfen sind die verschiedenen Argumente für die... Detailansicht