Sing, Unburied, Sing

Autor WARD, Jesmyn

Verlag London: Bloomsbury 2017

Ich habe (leider) Wards andere Bücher nicht gelesen, aber Bois Sauvage, Miss. ist offensichtlich ein Ort, an dem es sich weder für Schwarze noch für arme Weiße gut leben lässt.

Wir begegnen Jojo (13) und seiner kleinen Schwester Kayla, die vorwiegend bei den Großeltern, der todkranken Mam und Pop, leben. Ihre Mutter, Leonie, ist drogenabhängig, doch als Michael, ihr weißer Ehemann, aus dem Gefängnis (Parchman Farm) entlassen wird, beschließt Leonie, mit einer Freundin und den beiden Kindern ihn abzuholen. Vielleicht kann dadurch die Familie wieder vereint werden, so hofft sie. Es folgt der klassische Road trip mit allen Höhen und Tiefen, wenn auch nicht dramatisch, so doch verstörend. Da müssen die Kinder aus einer Laune heraus hungern und dürsten, nicht aber, weil Leonie ein böser, sondern ein empathieloser, selbst höchst verunsicherter Mensch ist. Da demonstriert, wieder aus einer Laune heraus, Michael seine Macht an der kleinen Kayla, ebenfalls nicht aus Bösartigkeit, sondern letztlich aus einer Haltung der Hilflosen heraus. Die Erwachsenen sind es, die in ihren ‚Spielen‘ stecken geblieben und unberechenbar sind, nicht die Kinder. Dem hat auch die traditionelle Standhaftigkeit eines Pop wenig entgegenzusetzen.

Die Reise wird aber noch durch weitere Aspekte bereichert. Leonie muss sich immer wieder mit dem Geist ihres Bruders, Given, auseinandersetzen, der von einem Cousin Michaels erschossen wurde. Und Jojo wir heimgesucht von einer Erscheinung namens Richie, die aus Pops Vergangenheit stammt. Richie ist bisweilen so stark gegenwärtig, dass man ihn für einen realen Charakter hält.

Und so gewinnen die Leben der einfachen Leute, der Verlierer, der Haltlosen mythische Dimensionen. Was für uns ‚prima vista‘ eine Verlierer-Familie auf der Reise ist, ist in Wirklichkeit eine komplex-mythische Geschichte in die Vergangenheit und eine harte Diagnose amerikanischer Wirklichkeit.

Nicht zuletzt wegen der großartigen Sprache hat „Sing, Unburied, Sing“ den National Book Award 2017 gewonnen.

pp. 285

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
02.01.2018
Link
https://www.edugroup.at/praxis/portale/rezensionen/detail/sing-unburied-sing.html
Kostenpflichtig
nein