The Explorer

Autor RUNDELL, Katherine

Verlag Bloomsbury 2017

Abenteuerlicher und abenteuerlicher; Rundell (s. Archiv) hat auf der Basis der Geschichte des Entdeckers Percy Fawcett (vgl auch den Film „The Lost City of Z“) einen spannenden Roman geschrieben, von dem jugendliche Leser/innen wohl hoffen mögen, dass er kein Ende nimmt.

Fred, englischer public school boy, der gerne Forscher werden möchte, Con, die zuerst ziemlich übellaunig daherkommt, und die Geschwister Lila und Max (er der Jüngste mit fünf), überleben eine Bruchlandung im Amazonasdschungel, ziemlich weit weg von Manaus. Es beginnt für sie die Mühsal des Überlebens; mit einem selbst gebauten Floß gelangen sie zu einer gewaltigen Ruinenstadt und treffen dort auf den „Explorer.“ Dem sind Kinder lästig, aber er lehrt sie dennoch einige Überlebenskünste, z. B. wie man Taranteln fängt und brät. Im Übrigen ist er nur bereit, sie zu unterstützen, wenn sie niemandem die Lage der Stadt verraten. Das behagt Fred nicht, aber allmählich kommen die Kinder und der „Explorer“ zu einem modus vivendi.

Das ist – wie gesagt – gespickt mit abenteuerlichen Zwischenfällen. Da tummeln sich tödliche Ameisen, Piranhas, Kaimane, da ist das tägliche Überleben – und das inklusive Unberechenbarkeit eines Fünfjährigen – sicherzustellen. Gleichzeitig ist das Abenteuer eine Reise zu sich selbst. Rundell liefert uns ein Buch, das man nur schwer beiseite legen kann, nicht zuletzt, weil ihre Schauplätze so plastisch wirken.

pp. 394 | 4. Klasse

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
01.02.2018
Link
https://www.edugroup.at/praxis/portale/rezensionen/detail/the-explorer.html
Kostenpflichtig
nein