• Inklusionspädagogik

    Auf dieser Internetseite finden Sie Informationen rund um die Inklusionspädagogik, zusammengestellt von Ines Boban und Andreas Hinz, Martin-Luther-Universität, Halle-Wittenberg. Detailansicht

    http://www.inklusionspaedagogik.de/

  • Die sonderpädagogische Hörnchenseite

    Forum - Blogs - Linkportale - Texte
    rund um die Sonderpädagogik Detailansicht

    http://www.sonderpaed.de/forum/content.php?s=cf3d3c27a93e0e0908fba85e796fa491

  • REPO Lern- und Lehrmedien

    Unterrichtsmaterialien (Kopiervorlagen / Übungsvorlagen und Schülerarbeitshefte) für den Einsatz in Förderschulen und zur individuellen Förderung von SchülerInnen mit Lernschwächen Detailansicht

    http://www.repo-lernmedien.de/home.html

  • Erstlesen

    Eine umfangreiche Sammlung von Erstelese-Übungen zusammengefasst in einem PDF-Dokument. Detailansicht

    www.lehrerweb.at

  • Die Ampelmethode - ein alltagstaugliches Diagnoseinstrument

    Die Schüler signalisieren während des Unterrichts mit Hilfe der drei Ampelfarben, ob bzw. inwieweit sie einen Sachverhalt verstanden haben bzw. welche Antwort (rot, gelb oder grün) sie für richtig halten. Detailansicht

    www.foerdern-individuell.de

  • Computertastatur mit Flachbildschirm

    Webinar: "Is your classroom really inclusive?"

    Wie können Technologien die Inklusion von Schülern mit sonderpädagogischem Förderbedarf bestmöglich unterstützen? Dieser Frage geht ein englischsprachiges Webinar auf den Grund, das im Rahmen des EU-Projektes SENNET und der Initiative eTwinning durchgeführt wird. Detailansicht

  • Ampelinis - Drei für Sicherheit

    Die Ampelinis, Grecco (der Grüne), Rocco (der Rote) und Gina (das Mädchen in Gelb), sind vom Gesamtverband der deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) e.V. beauftragt, für mehr Sicherheit für Kinder zu sorgen. Sie versprechen Spaß, Witz und spielerisches Lernen. Detailansicht

    www.ampelini.de

  • Obst- und Gemüsesäfte herstellen

    In dieser Unterrichtseinheit stellen die Schülerinnen und Schüler mit Hilfe einer Saftpresse Obst- und Gemüsesäfte her. Der ganzheitliche Ansatz beinhaltet neben dem Herstellungsvorgang auch das Besorgen der Zutaten sowie die Abrechnung der Einkäufe. Detailansicht

    www.unterrichtsmodule-bw.de

  • Free MP3 Download Chants for practicing vocabulary and pronunciation!

    Chants for many topics: ABC, animals, body parts, food, fruits, sports, transportations, verbs and so on. Detailansicht

    www.dreamenglish.com

  • Basteln im Frühling und zu Ostern

    Verschiedene Bastelideen für den Frühling und Ostern. SEHR empfehlenswert! Detailansicht

    www.besserbasteln.de

  • Bunte Blumen und Ostereier zum Aufhängen

    Einfache Osterdekoration aus kleinen Krepp-Papier-Kugeln Detailansicht

    www.basteln-gestalten.de

  • Bastel-Tipps zu vielen verschiedenen Themen

    Hier finden Sie viele tolle Bastel-Tipps mit guten Anleitungen und Vorlagen zu den verschiedensten Themen wie zB Frühling, fürs Kinderzimmer, Ostern, Muttertag uvm. Detailansicht

    http://www.initiative-hobbykreativ.de

  • 15. Mai
    bis 17.05.2014
    Tagung / Kongress


    20. Heilpädagogischer Kongress 2014

    Der 20. Heilpädagogische Kongress findet am 16./17. Mai 2014 in Graz statt.
    Thema: Förderung UP-TO-DATE Detailansicht

  • 02. Mai
    bis 04.05.2014


    Potentiale der Person - Internationaler Kongress in Berlin

    Ressourcenorientierung in Psychotherapie, Beratung, Coaching und Pädagogik

    2.-4. Mai 2014 in Berlin Detailansicht

  • "Apropos Sprache" - Sprache spielend und ganzheitlich fördern

    Apropos Sprache ist ein ganzheitliches Sprach- und Schriftsprachförderkonzept sowie ein Lernmaterial für die gezielte Förderung der Sinneswahrnehmungen und zur Förderung der Lese- Rechtschreibfähigkeiten.

    Ebenso kann es bereits in der Krippe zur lustvollen Spracheroberung eingesetzt werden. Detailansicht

    www.apropos-sprache.de

  • Menschenrechte von Menschen mit Behinderungen

    Menschen mit Behinderungen sind berechtigt, ihre bürgerlichen, politischen, sozialen, wirtschaftlichen und kulturellen Rechte wie alle anderen Menschen auszuüben. Detailansicht

    www.hrea.org

  • Laptoparbeit - Hand auf Computermaus

    ÖRSG - Österreichische Rett-Syndrom Gesellschaft

    Website des ÖRSG mit vielen Informationen, Veranstaltungstipps, Links und Hilfe rund um das Rett-Syndrom Detailansicht

    www.rett-syndrom.at

  • Berufsorientierung an Schulen mit bildungsbenachteiligten Jugendlichen

    Eine Dokumentation im Auftrag des LISUM – Brandenburg Detailansicht

    http://bildungsserver.berlin-brandenburg.de

  • Handreichung zur Berufsorientierung

    Diese Unterlage dient zur optimalen und einfachen Umsetzung des BO-Unterrichtes an den Tiroler HS, NMS, PTS und BVJ. Deshalb ist es den Urhebern/Urheberinnen ein großes Anliegen, diese auch digital jederzeit zur Verfügung zu stellen. Detailansicht

    www.sonderpaed.tsn.at

  • Lesenlernen bei Kindern mit besonderen Bedürfnissen

    Hier finden Sie eine Broschüre zum Thema Lesenlernen bei Kindern mit besonderen Bedürfnissen Detailansicht

    www.s-kind.info

  • Leitlinien zum Umgang mit Körperkontakt

    ... bei behinderten Menschen, insbesondere bei
    Menschen mit basalen Bedürfnissen
    PDF-Dokument von Winfried Mall Detailansicht

    www.winfried-mall.ch

  • Basale Stimulation in der Pflege

    PDF-Dokument mit vielen Informationen zur Basalen Stimulation in der Pflege. Detailansicht

    www.integra.at

  • Elisabethstift Berlin

    Seit 2007 wird am Elisabethstift in Berlin die Existenzielle Erziehung in der gesamten Institution umgesetzt. Erfahren Sie hier mehr über diese Einrichtung. Detailansicht

    www.elisabethstift-berlin.de

  • Existenzielle Erziehung

    Warum Existenzielle Pädagogik?

    Kinder sind einmalig und einzigartig. Sie wollen als Person wahrgenommen und behandelt werden. Diesem Ziel verschreibt sich die Existenzielle Pädagogik. Dies wird durch Stärkung der Person erreicht, indem der kindliche Willen zur Selbstgestaltung in Gang gesetzt wird. Detailansicht

    www.eva-maria-waibel.at

  • 23. April


    LIFEtool Unterstützte Kommunikation - Praxisworkshops

    Kärnten- 23.4.2014
    Graz -24.4.2014
    Wien - 25.4.2014
    Tirol - 29.4.2014
    Linz - 30.4.2014 Detailansicht