Un “barquito de papel” en Cuba

cc pixabay.com/susannp4
cc pixabay.com/susannp4

Schon seit einigen Jahre durchlebt Kuba einen großen Wandel, der sich auch auf die Beziehung der Kubaner mit dem Rest der Welt auswirkt. Seit Mai 2016 dürfen Kreuzfahrtschiffe aus allen Himmelsrichtungen in den Häfen des Inselstaats anlegen.

Für die Einwohner bedeutet dies nicht nur Einnahmen durch die an Land gehenden Touristen, sondern auch die Möglichkeit, selbst auf diesen Schiffen zu arbeiten.

Lies weiter und lerne Nelson Gonzalez kennen, einen Kubaner, der mit Leidenschaft auf einem Luxusliner arbeitet und so die Welt bereist.

>> Hier geht's zum Artikel "Un “barquito de papel” en Cuba"