Gebrüder Wright - Dreiachssteuerungssystem von 1903

Am 17. Dezember 1903 legte Orville Wright mit einem Doppeldecker-Motorflugzeug bei Kitty Hawk in einem 12 Sekunden langen Flug 37 m zurück. Der "Flyer" besaß ein System zur Steuerung über drei Achsen - eine Voraussetzung für den gesteuerten Motorflug.

pbs.org

Die Gebr. Wright verwendeten ein (vorne angebrachtes) Höhenruder für die Steuerung der Nickbewegung, ein Seitenruder für das Wenden oder Gieren und eine Verwindung der Tragflächen zur Steuerung der Rollbewegung um die Längsachse. Diese Tragflächenverwindung war der Vorläufer des heutigen Querruders.

Die Dreiachssteuerung ist bis heute Grundlage des Flugzeugbaus.

Auf der Nova-Seite kann man die Flugzeugsteuerung des Flyers von 1903 interaktiv simulieren.

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
pbs.org
Veröffentlicht am
10.06.2007
Link
https://www.edugroup.at/praxis/portale/werken-technisch/unterrichts-beispiele/detail/gebrueder-wright-dreiachssteuerungssystem-von-1903.html
Kostenpflichtig
nein