Red Bull Paper Wings - internationaler Papierflieger-Wettbewerb

Die Red Bull Paper Wings sind Ausrichter der weltweit größten Papierflieger-Wettbewerbe. Laut der Red Bull GmbH sind die Veranstaltungen als Wettkämpfe von Studenten für Studenten konzipiert und werden regional zunächst in der Aula oder im Festsaal einer Hochschule bzw. Fachhochschule ausgetragen.

redbullpaperwings

 

  Die Regeln wurden von der internationalen Paper Aircraft Association (PAA)  festgelegt. Für den Flieger darf nur ein Blatt Kopierpapier A4 mit 80 g/m² verwendet werden. Das Blatt darf nur gefaltet werden.

Der Pilot muss beim Abwurf mit beiden Füßen den Boden berühren. Jeder Teilnehmer hat zwei Versuche, der beste wird gewertet. Gemessen wird die Flugdauer vom Verlassen der Hand des Werfers bis zum ersten Kontakt mit dem Boden oder einem Hindernis. Die Y-Form ist z.B. für die Stabilität des Flugzeuges entscheidend. Flugzeuge, die diese Form nicht haben, neigen dazu, entlang ihrer Längsachse zu rotieren.

 Beim Falt-Festival in Salzburg 2009 hatten sich z.B. 37.017 Teilnehmer an den Vorrundenmatches beteiligt, um sich für das am Finale am 2.Mai im Hangar-7 zu qualifizieren. Ken Blackburn erzielte 1998 einen noch heute gültigen Weltrekord.

Der Weltrekord von Ken Blackburn mit 27,6 Sekunden, die sein Papierflieger 1998 in der Luft war, steht noch heute.  Ken Blackburn verfasste Bücher zum Papierflieger-Bau, leitet Kurse. Auf seiner  Webseite zeigt er unter u.a., wie man einen Windkanal zur Auftriebsmessung baut.

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
redbullpaperwings
Veröffentlicht am
08.06.2009
Link
https://www.edugroup.at/praxis/portale/werken-technisch/unterrichts-beispiele/detail/red-bull-paper-wings.html
Kostenpflichtig
nein