Steinbaukästen für Architekturmodelle

Die traditionellen Steinbaukästen für Architekturmodelle, 1875 von Otto und Gustav Lilienthal (!) erfunden, werden seit 1995 wieder in Rudolstadt/Thüringen hergestellt. Sie bestehen aus Quarzsand, Leinöl, Farbpigmenten und Kreide – und das seit über 125 Jahren.

ankerstein.de

Aufbauend auf den Theorien Friedrich Fröbels, dem Gründer des ersten Kindergartens, schufen die beiden Flugpioniere Otto und Gustav Lilienthal 1875 die Grundlagen für einen Baukasten aus Stein.Die Rechte am Produktionsverfahren verkauften sie an den Unternehmer Friedrich Richter.

Das von Richter entwickelte System an Grund- und Ergänzungskästen erlaubte allen Hobbyarchitekten verschiedenste Bauwerke ohne Klebstoff nachzubilden und beliebig zu variieren - das erste Systemspielzeug war entstanden. Die schweren Bausteine aus den natürlichen Rohstoffen Sand, Kreide und Leinöl bilden einen Zusammenhalt ohne Befestigungsmittel allein aufgrund der Statik.

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
ankerstein.de
Veröffentlicht am
22.06.2004
Link
https://www.edugroup.at/praxis/portale/werken-technisch/unterrichts-beispiele/detail/steinbaukaesten-fuer-architekturmodelle.html
Schulstufe
Primärausbildung (1. bis 4. Ausbildungsstufe)
Kostenpflichtig
nein