Darum sollte man nie ohne Notfallmaskottchen reisen!

© iStock/Thinkstock
© iStock/Thinkstock

Es war wohl das heißeste Landesfinale der Zivilschutz-Kindersicherheitsolympiade, aber vielleicht auch das spannendste. Am Sportplatz in Leonding kämpften die Bezirkssieger um den Landessieg und somit auch darum, wer Oberösterreich beim Bundefinale am 20. Juni in Wiener Neustadt vertreten darf.

Bei der VS Mauerkirchen hat alles gepasst


Was ein Zivilschutz-Sicherheitsexperte alles können muss? Von den Rettungsnummern angefangen, über die Gefahrensymbole und Baderegeln bis hin zu den Radfahrregeln. Dieses Wissen gepaart mit Geschicklichkeit waren die besten Voraussetzungen für eine Platzierung ganz vorne. Doch das Siegerteam aus der VS Mauerkirchen hatte dann doch noch einen Joker: Eisi - das Maskottchen, das selbst bei der Hitze cool geblieben ist :)

Die Zivilschutz-Kindersicherheitsolympiade "Safety Tour" ist eine Aktion des Zivilschutzes Österreich und wurde heuer in Zusammenarbeit mit dem Innen- und Verteidigungsministeriums, der AUVA sowie dem Getränkeproduzenten Starzinger ausgetragen.