Die PowerGirls starten ins 13. Jahr

Dass das PowerGirls-Projekt ein Erfolg ist, verraten nicht nur die strahlenden Gesichter der Teilnehmerinnen. Zahlreiche Partner aus Wirtschaft und Wissenschaft freuen sich auch in diesem Schuljahr auf wissbegierige junge Mädchen, die einen tiefen Blick in die Betriebe und Institutionen werfen.

Die Berufswahl von jungen Mädchen wird nicht nur vom Wissen über Ausbildung und Beruf, sondern sehr wesentlich von der Einstellung zu Technik und Naturwissenschaften geprägt. Zielsetzung des Projektes PowerGirls ist es daher, die emotionale Komponente der Entscheidung für einen technischen Beruf bei Mädchen zu verstärken.

TUN, TUN, TUN

Die Mächen sind eingeladen, sich direkt bei den Firmen die Berufe genauer anzusehen. Und nicht nur das, sie werden sogar ermutigt, selbst Erfahrungen zu sammeln und eigene Werkstücke anzufertigen oder andere Dinge auszuprobieren.

Mit Vollgas starten die PowerGirls ins 13. Jahr


Insgesamt 216 Schülerinnen aus 23 verschiedenen Schulen aus allen Teilen von Oberösterreich starteten diesen Herbst in eine neues PowerGirls Jahr. Auf dem Plan stehen wieder jede Menge Action, Spaß und das ein oder andere Abenteuer. Den Mädchen einen Blick in die Welt der Technik zu ermöglichen, Rollenbilder zu durchbrechen und Talente zu fördern - das sind die erklärten Ziele dieses Projekts, das mittlerweile schon auf eine lange Geschichte zurückblicken kann, jedoch immer am Puls der Zeit ist.

Wir bedanken uns bei allen Partnern, die das Projekt schon so viele Jahre unterstützen. Ein besonderer Dank geht an die Energie AG, die uns freundlicherweise bereits zum wiederholten Male den Veranstaltungsraum sowie die Verpflegung für die Eröffnungsveranstaltung bereitgestellt haben. 

Ihre Meinung