Gemeinsam einen Marathon laufen, gehen, fahren ...

... das haben sich die Schüler des Landesschulzentrums für Bewegung und Sprache in Leonding zum Ziel gesetzt. Zwei Wochen im Voraus wurde fleißig trainiert, am 1. Juli war es dann endlich so weit. 42,195 Kilometer wollten die Schüler gemeinsam zurücklegen.

Wie viele Kilometer es tatsächlich geworden sind und ob die Schülerinnen und Schüler ihr Ziel von einem Marathon erreicht haben, das erfahren Sie im Beitrag!

Das erklärte Ziel: 42,195 Kilometer


Die Strecke wurde in Runden zurückgelegt, eine Runde war dabei 610 Meter lang. Das heißt, knapp 70 Runden mussten die Kinder zurücklegen, um die 42,195 km zu erreichen. Alle 55 Schüler waren hochmotiviert und gaben ihr Bestes. Kinder mit körperlichen Beeinträchtigungen fuhren im Rollstuhl, im Stehständer oder mit dem Therapiefahrrad, gingen im Rollator oder mit dem Gehtrainer, in ihrem individuellen Tempo und so weit sie konnten.

Begleitet wurden die Kids von sieben Marathonläufern vom Verein stand up - laufen um zu bewegen! Die Idee hinter diesem Verein ist es, für oder mit Menschen zu laufen, denen dies selbst nicht möglich ist.

Das Landesschulzentrum für Bewegung und Sprache in Leonding versteht sich als Kompetenzzentrum für körperbehinderte und sprachbeeinträchtigte Kinder und ist in Oberösterreich die einzige Einrichtung mit diesen Schwerpunkten.

Ein Schwerpunkt am LSZ ist die Arbeit mit dem Mobilitätstraining MOVE (Mobility Opportunities Via Education). Kinder mit körperlichen Beeinträchtigungen können durch dieses Training ihre Mobilität steigern. Nähere Infos über MOVE finden Sie HIER.