Was Bindung und Inklusion bewirken können

Beim Auftakt der vierteiligen Veranstaltungsreihe unter dem Titel "C ... what it takes to change" drehte sich am 8. September 2014 im Linzer AEC alles um das Thema Inklusion und Bindung. Das Hauptreferat hielt Dr. Henri Julius, Professor für allgemeine Sonderpädagogik an der Uni Rostock.

Inklusion: Gesellschaftliche Veränderungen notwendig


Inklusion kann als Wertschätzung und Anerkennung von Diversität also Unterschiedlichkeit verstanden werden. Um Inklusion erfolgreich umsetzen zu können, brauche es laut dem Psychologen und Sonderpädagogen Dr. Henri Julius, weniger Leistungsgedanken und mehr Bindung und Beziehung. Zur Zeit sei man noch sehr weit weg von diesem erstrebenswerten Zustand.