Da hatten die Frauen die besseren Argumente

¬©Land O√Ė/Vanessa Ehrengruber

Anl√§sslich des Jubil√§ums "100 Jahre Frauenwahlrecht" rief das Land O√Ė zu einem Redewettbewerb auf. Mitmachen konnten alle zwischen 14-24 Jahren. Die Sieger wurden am 9. November ermittelt. Und wie konnte es anders sein: Bei diesem Thema hatten die Frauen die besseren Argumente.

100 Jahre Frauenwahlrecht: Jugendliche erheben ihre Stimme!

In den letzten 100 Jahren wurde f√ľr die Frauen in Ober√∂sterreich viel getan, um ihr Leben zu erleichtern. "Und trotzdem gibt es f√ľr die Frauenpolitik auch heute noch viel zu tun. Bezahlung von Frau und Mann f√ľr die gleiche Leistung ‚Äď eine Forderung, die schon 1918 Thema war ‚Äď ist auch im Jahr 2018 noch aktuell.", so Landesr√§tin Christine Haberlander. 

Daher rief sie gemeinsam mit Landtagspr√§sidenten Viktor Sigl zu einem Redewettbewerb. Es galt die Meinungen, Ideen und Anregungen der Jugendlichen zu h√∂ren, was es heute f√ľr eine positive Weiterentwicklung braucht bzw. was ihre W√ľnsche an die Politik sind. Aus den 12 besten der Kategorien 14-17 und 18-24 Jahren wurden die Sieger am 9. November ermittelt. 

Lena Hinterh√∂lzl und Claudia Witzeneder konnten die Jury mit ihren Beitr√§gen √ľberzeugen und siegten in ihren Kategorien. Wir gratulieren ihnen herzlich! 

Fotos der Veranstaltung finden Sie HIER.
Sehen Sie die Siegerrede von Lena Hinterhölzl HIER.
Sehen Sie die Siegerrede von Claudia Witzeneder HIER.

Kategorie 1 (14 ‚Äď 17 Jahre)

1. PlatzLena HinterhölzlAdalbert Stifter Gymnasium Linz
2. PlatzManuel Grubm√ľllerHAK Braunau am Inn
3. PlatzElisabeth SchernthannerAkademisches Gymnasium Linz

Kategorie 2 (18 - 24 Jahre)

1. PlatzClaudia WitzenederAschach an der Donau
2. PlatzHanna RodlerLinz
3. PlatzLaura NöbauerHBLW Wels

Der Teufelskreis der Rollenbilder in unserer Gesellschaft


"Ich will kein St√ľck, ich will den ganzen Kuchen"

Ihre Meinung