Das Gefühle-Quiz

Bild: Public Domain - Nemo / pixabay.com
Bild: Public Domain - Nemo / pixabay.com

„Wie stelle ich Gefühle in Sozialen Netzwerken dar?“ – Genau darum geht es in diesem Lernpaket. Die Klasse erstellt ein Quiz zum Thema, basierend auf den eigenen Erfahrungen und reflektieren Ausdrucksmöglichkeiten in Sozialen Netzwerken.

  • Belustigt, genervt, fantastisch, voll motiviert, aufgeregt … „Wie fühlst du dich?“

    Viele soziale Netzwerke und Messenger bieten die Möglichkeit – ganz simpel mit einem Klick – einen Smilie auszuwählen, der deiner aktuellen Stimmung entspricht. Das hast du bestimmt auch schon öfter gesehen und vielleicht verwendest du diese Smilies sogar selbst, um deine Gefühle zu zeigen.


Schritt 1: Analysiere deine eigenen Aktivitäten in Sozialen Netzwerken anhand folgender Fragen:

Wie zeige ich online, dass…

  • …ich glücklich bin?
  • …ich traurig bin?
  • …wütend auf jemanden bin?
  • …mir langweilig ist?
  • …mir etwas besonders gut gefällt?
  • …ich etwas besonders gut kann bzw. mich besonders gut auskenne?

Wie zeige ich Gefühle nur einer eingeschränkten Gruppe von Personen (z.B. meinen allerbesten Freundinnen und Freunden)?


Schritt 2: Nun vergleicht gemeinsam in der Klasse eure Ergebnisse:

  • Gibt es Unterschiede zwischen Mädchen und Burschen?
  • Ist es tatsächlich so, dass Mädchen mehr Möglichkeiten nutzen, um online ihre Gefühle auszudrücken?
  • Welche Anregungen kannst du dir von dieser Übung holen?


Schritt 3: Formt innerhalb der Klasse kleine Gruppen.
Jede Gruppe übernimmt dann ein Thema (z.B. nach Gefühlen aufgeteilt oder nach Ausdrucksmitteln) und dann erstellt dazu ein Quiz, z.B. über www.learningapps.org.

Ziel des Quiz soll sein, deine KlassenkollegInnen auf eventuell negative Folgen von Ausdrucksmitteln in Sozialen Netzwerken aufmerksam zu machen bzw. das Repertoire eurer Ausdrucksmittel sinnvoll zu erweitern.
Eine mögliche Fragestellung dazu kann sein: Wie kann ich mich besser ausdrücken, damit mich mehr Personen verstehen können, ohne sich über mich lustig zu machen?

Fußzeiel CC BY-SA Saferinternet.at Education Group

Schnellübersicht

Fächer:

Informatik / IKT, Sachunterricht

Erstellt von:

Saferinternet.at

Zeitdauer:

2-3 UE

 

Schulstufe(n)

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13

Kompetenzen

Digitale Grundbildung

5. Digitale Kommunikation und Social Media

5.1 Interagieren und kommunizieren

5.1.3 Schülerinnen und Schüler schätzen die Auswirkungen des eigenen Verhaltens in virtuellen Welten ab und verhalten sich entsprechend.

5.2 An der Gesellschaft teilhaben

5.2.1 Schülerinnen und Schüler begreifen das Internet als öffentlichen Raum und erkennen damit verbundenen Nutzen und Risiken.

5.3 Digitale Identität gestalten

5.3.1 Schülerinnen und Schüler gestalten und schützen eigene digitale Identitäten reflektiert.

5.3.3 Schülerinnen und Schüler verfolgen den Ruf eigener digitaler Identitäten und schützen diesen.

Lernziele

  • Ausdrucksmöglichkeiten in Sozialen Netzwerken reflektieren können
  • Gefühle online ausdrücken und bewerten können
  • Geschlechterbilder hinterfragen lernen

Zusatzinformation

Den gesamten Unterrichtsvorschlag finden Sie ab S. 15 in der Broschüre "Selbstdarstellung von Mädchen und Burschen im Internet" (PDF) auf saferinternet.at.

Lizenz: CC BY-SA