Leistungs-Sportzweig für Unterstufe kommt ab Herbst

©Rektor Kirschner und LH-Stv. Strugl mit den jungen Talenten / Land OÖ / Sabrina Liedl
©Rektor Kirschner und LH-Stv. Strugl mit den jungen Talenten / Land OÖ / Sabrina Liedl

Sport und Schule lassen sich nicht immer leicht miteinander verbinden. Vor allem, wenn es für die Kinder schon in Richtung Leistungsport geht, wo 5- bis 6-mal die Woche trainiert wird und noch Wettkämpfe dazu kommen. Darum bietet das Linzer Peuerbach-Gymnasium ab Herbst einen Sporttalente-Zweig.

So gut werden wie Dominic Thiem? Nein, Nummer 1

© Thinkstock/iStock/YakobchukOlena

Der 9-jährige Simon ist begeisterter Tennisspieler und U-8 Landesmeister und trainiert 6-mal in der Woche. Auf die Frage, ob er einmal so gut wie Tennisstar Dominic Thiem werden möchte, antwortet er selbstbewusst, er möchte die Nummer 1 werden, also besser als Thiem. Simon wird ein Schüler des zukünftigen Sporttalente-Zweiges des Georg von Peuerbach-Gymnasiums in Linz. Der Freistädter freut sich schon darauf, nicht mehr so viel herumfahren zu müssen, weil er viele Trainingseinheiten dann gleich in der Schule absolvieren kann.

Schule und Training oft "sehr stressig"

Auch Elena (9 Jahre), Österreichs Tischtennis-Nummer 1 im Jahrgang 2008 findet die neue Schulform super, denn bisher war es für sie oft stressig, Training und Schule bzw. Hausaufgaben unter einen Hut zu bringen. "Wenn ich viel Hausübung auf habe, ist es sehr schwer, dann muss ich mich beeilen, dass ich schnell fertig werde und dann erst ins Tischtennis-Training fahre", erzählt uns Elena. Der neue Schulzweig soll beim ihrem großen Ziel helfen - sie möchte Europameisterin werden.

Mit dem BORG und der HAS für Leistungssport war dies bislang nur für die Oberstufe möglich. In der 1. Klasse des Peuerbach-Gymnasiums sollen ab dem kommenden Schuljahr maximal 25 Schülerinnen und Schüler eine fundierte sportliche Grundausbildung erhalten. Sie können sich so früher auf eine Sportart spezialisieren und somit auch gezielter zum Leistungssport herangeführt werden.

Sportreferent und Landeshauptmann-Stv. Michael Strugl freut sich, dass mit dem Unterstufenmodell nun ein Lücke geschlossen wurde, da die Sportförderung in diesem Bereich nicht durchgängig war.

Lehrplan des Realgymnasiums + sportliche Grundausbildung

Die Sporttalente-Klasse ist eine ganztägige Schulform. Die Schüler werden nach der Stundentafel und den Lehrplänen eines Realgymnasiums unterrichtet und erhalten zusätzlich eine fundierte sportliche Grundausbildung. Sie haben pro Woche sechs Stunden Sport (Basistraining) und werden vom Team des Talentezentrums Sportland Oberösterreich begleitet und betreut. Die Nachmittags-/Abendtrainings werden von Landestrainern und Fachverbänden geleitet.

Anforderungen an die Kinder

Hohe Leistungsbereitschaft, die Nominierung durch einen Fachverband, hohe Belastbarkeit, sehr gute Noten in der Volksschule und eine sportärztliche Untersuchung sind Voraussetzungen für eine Aufnahme. Die Entscheidung über die Aufnahme fällt dann ein Expertengremium. Grundsätzlich sind alle Sportarten möglich, bevorzugt werden aber Individualsportarten gegenüber Mannschaftssportarten.

Um die Eltern der zukünftigen Schülerinnen und Schüler zu informieren, gibt es am Mittwoch, dem 14. Februar 2018, um 17 Uhr am Georg von Peuerbach-Gymnasium einen Informationsabend.

Ihre Meinung