VWA - Wettbewerb: Einreichen und gewinnen!

©gettyimages/iStock/Getty Images Plus
©gettyimages/iStock/Getty Images Plus

Die Pädagogische Hochschule OÖ und die oberösterreichische Gebietskrankenkasse suchen Oberösterreichs beste vorwissenschaftliche Arbeiten 2018/19 zum Thema Gesundheit.
Einfach einschicken und mit etwas Glück präsentierst du die prämierte Arbeit der Jury.

Arbeiten einreichen und gewinnen

Einreichen können alle Schüler aus Oberösterreich, deren vorwissenschaftliche Arbeit folgenden Kriterien entspricht:

  • Arbeiten zum Thema Gesundheit (Schuljahr 2018/19)
  • Benotung der VWA mit "Sehr gut"
  • Schriftliche Bestätigung des Themas und der Note durch Schule
  • Schüler einer Schule in Oberösterreich 

Auf die fünf besten Einreichungen warten zwischen 50 und 400 Euro Preisgeld.


Beurteilungskriterien

Schriftliche Arbeit

  • Kritische Auseinandersetzung: Im Sinne der Multiperspektivität basiert die Arbeit auf wissenschaftlich anerkannten Quellen, deren Auswahlkriterien kritisch reflektiert und referiert werden.
  • Aktualität: Die Arbeit stellt inhaltlich einen starken Bezug zum österreichischen Gesundheitssystem her und aktuelle  Entwicklungen werden berücksichtigt.
  • Eigenständigkeit: Die Eigenständigkeit der Arbeit zeigt sich durch altersadäquate sprachliche Qualität und eine klare Struktur.

Mündliche Präsentation: 

  • Die mündliche Präsentation (am 22.05.2019; 15:00 - 16:30) begeistert für das Thema und besticht durch Übereinstimmung von Form und Inhalt. Juryfragen werden kompetent beantwortet.
  • Dauer: ca. 15 Minuten inkl. Fragen.

Prämierung:
Die Jury, bestehend aus Vertretern der PH OÖ und der OÖGKK, lädt die fünf Finalisten, deren Eltern und Lehrer am 22.05.2019 zur Präsentation, finalen Prämierung und Preisverleihung an die Pädagogische Hochschule OÖ ein.


Einreichen

Du kannst deine VWA online hochladen oder per Post zusenden.
Einreichschluss ist der 12. April 2019
Alle weiteren Informationen findest du auf der Homepage der Pädagogischen Hochschule OÖ. Bei Fragen wende dich einfach an Herrn Wolfgang Schatzl unter wolfgang.schatzl@ph-ooe.at. 

Ihre Meinung