Weltweiter Tag der Wiederbelebung: Machen Sie mit Ihrer Schule mit!

Heuer findet zum zweiten Mal der weltweite Tag der Wiederbelebung (World Restart a Heart Day) am 16. Oktober 2019 statt. Der pl√∂tzliche Herztod gilt in der westlichen Welt als dritth√§ufigste Todesursache. Statistisch erleidet alle 45 Minuten ein Mensch in √Ėsterreich einen Herzstillstand.

Bei einer durchschnittlichen Wiederbelebungsquote in √Ėsterreich von 10-20% ist die √úberlebenswahrscheinlichkeit eher gering. Um das zu ver√§ndern, hat das Ober√∂sterreichische Jugendrotkreuz im Herbst 2018 begonnen, das Projekt ‚ÄěSch√ľler retten Leben‚Äú fl√§chendeckend in den Schulen (NMS und h√∂here Schulen) zu initiieren.

175 Schulen bei Initiative "Sch√ľler retten Leben" mit dabei!

Am 16. Oktober sind Schulen anl√§sslich des weltweiten Wiederbelebungstages dazu aufgerufen, mit ihren Sch√ľlerInnen und P√§dagogInnen Leben zu retten. Alle Sch√ľlerInnen ab dem 10. Lebensjahr k√∂nnen dabei mitmachen. Im Zeitraum von 8:00 Uhr bis ca. 16:00 Uhr k√∂nnen so viele Wiederbelebungen wie m√∂glich durchgef√ľhrt werden. Gez√§hlt wird jede und jeder "dr√ľckende" Person (Sch√ľlerIn, P√§dagogIn oder auch andere Personen), welche mindestens 2 Minuten eine Herzdruckmassage durchf√ľhrt.

Wie läuft eine Teilnahme am 16. Oktober 2019 ab?

  • Auf der Homepage anmelden, dass Ihre Schule dabei ist
  • Am 16.10.2019 so viele Wiederbelebungen sammeln wie m√∂glich
  • Bis sp√§testens 20:00 Uhr die Zahl der teilgenommenen Personen auf der JRK-Homepage eintragen, somit nimmt Ihre Schule an der Verlosung teil. Das Protokollierblatt hilft dabei, w√§hrend des Events die Anzahl der Personen zu notieren

Es gibt tolle Preise zu gewinnen, und zwar:

  • eine Wiederbelebungspuppe ‚ÄěLittle ANNE‚Äú,
  • einen Schachteldefibrillator ‚ÄěHeartSine Vtrainer‚Äú,
  • einen neuen W√ľrfel als didaktisches Lehrmittel zur Wiederbelebung

Die Gewinner werden per Mail verständigt.

Der unerwartete Herzstillstand kann jeden treffen. F√ľr das √úberleben entscheidend ist jedoch, wer in den ersten Minuten mit der Wiederbelebung begonnen hat. Die wahren Helden oder Lebensretter sind damit meist die anwesenden Zeugen, oft auch die Partnerin oder der Partner sowie Freunde - das kann jeder sein!

F√ľr Fragen steht Ihnen gerne zur Verf√ľgung:
Mag. (FH) Andreas Neubacher
Sozialpädagogik
O√Ė. Jugendrotkreuz
Tel:0732/7644-198
Fax:0732/7644-8190
E-Mail:andreas.neubacher@o.roteskreuz.at