Oberösterreich gibt den Ton in der der Talente-Förderung an

©Land OÖ/Denise Stinglmayr
©Land OÖ/Denise Stinglmayr

Oberösterreich nimmt in der Hochbegabtenförderung mit dem Verein "Talente OÖ" eine Vorreiterrolle ein. Derzeit werden über 2500 begabte Schülerinnen und Schüler im Verein betreut. Ein Potenzial, das nicht nur für die heimische Wirtschaft ein Vorteil ist.

15 bis 20 Prozent der Kinder und Jugendlichen sind in einem oder mehreren Gebieten begabt und haben das Potenzial zu hohen Leistungen, wenn alle Faktoren wie z.B. ein förderliches Lernumfeld passen. 2,2 Prozent eines jeden Jahrgangs zählen unabhängig von Herkunft, sozialer Schicht oder Geschlecht zu den weit überdurchschnittlich Intelligenten und werden als "hochbegabt" definiert.
Oberösterreich setzt mit dem Verein "Talente OÖ" einen wichtigen Schritt in Richtung Begabungsförderung und davon profitiert auch die heimische Wirtschaft. "Wir müssen am Ball bleiben, mit der Technologie-Entwicklung mitgehen und schon früh in den Schulen und Bildungseinrichtungen die Kinder und Jugendlichen für die Digitalisierung begeistern", sagt Helmut Fallmann, Präsident von "Talente OÖ".

News-Vorschaubild: ©Thinkstock/iStock/LightFieldStudios

Ihre Meinung