Workshop: Wozu braucht es "MUT"?

© Academia Superior
© Academia Superior

Am 12. Februar 2018 veranstaltet die Academia Superior einen Workshop für Studierende in den Räumlichkeiten im Science Park 2 der JKU Linz zum Thema "MUT". Diskussionsleiter ist der wissenschaftliche Leiter der Academia Superior und Genetiker Dr. Markus Hengstschläger.

Im Duden wird Mut folgendermaßen definiert:

- Fähigkeit, in einer gefährlichen, riskanten Situation seine Angst zu überwinden; Furchtlosigkeit angesichts einer Situation, in der man Angst haben könnte.

- [grundsätzliche] Bereitschaft, angesichts zu erwartender Nachteile etwas zu tun, was man für richtig hält.

Studierende aller Fachrichtungen sind eingeladen, mit dem wissenschaftlichen Leiter und Genetiker Dr. Markus Hengstschläger darüber zu diskutieren, was auf gesellschaftlicher, wirtschaftlicher, individueller, wissenschaftlicher und politischer Ebene mutig ist und was man von mutigen Menschen lernen kann. Zudem wird thematisiert, wie Mut in unserer Gesellschaft gefördert werden kann und die Rahmenbedingungen für die Umsetzung mutiger Vorhaben verbessert werden können, um die Zukunft in Oberösterreich, Österreich und Europa positiv zu gestalten.

Einige Teilnehmerinnen und Teilnehmer dieses Workshops erhalten von ACADEMIA SUPERIOR ein Stipendium zur Teilnahme am SURPRISE FACTORS SYMPOSIUM 2018 in Gmunden, um dort bei den Diskussionen im geschlossenen Kreis von internationalen Expertinnen und Experten mitzudiskutieren und die Sicht einer jungen Generation einfließen zu lassen.

Interessierte können sich HIER bis 4.2.2018 anmelden.