Neue Herausforderungen meistern

© Thinkstock/iStock
© Thinkstock/iStock

In der SPES Familienakademie in Schlierbach wurde einen Tag lang über die Familie und über aktuelle Herausforderungen bei der Erziehung von Kindern gesprochen. Mit dabei war Jugendforscher Axel Dammler, der über die Kinder als Zielgruppe der Industrie referierte.

Die SPES Familien-Akademie wurde 2001 als überparteiliches Kompetenzzentrum für Familienarbeit gegründet. Ziel ist es, Familien zu stärken und jene zu unterstützen, die familienfreundliche Rahmenbedingungen gestalten. 
Die jährliche Tagung ist eine Initiative des OÖ Familienreferates.

Zwischen Konsumautonomie und Konsumzwang

"Zielgruppe Kind: Wie die Industrie Kinder anspricht und was man daraus lernen kann", so der Titel des Fachvortrags von Axel Dammler, Geschäftsführer von iconkids & youth, dem größten deutschen Spezialinstitut für Kinder- und Jugendforschung. "Man muss Konsum erlernen und sich mit diesen Dingen aktiv auseinandersetzen. Dabei sind auch Fehler bzw. Fehlkäufe erlaubt", sagt Dammler. Er gibt in seiner Ausführung auch einen sehr persönlichen Einblick, wie er das Thema Konsum in seiner eigenen Familie angeht.

Axel Dammler im Gespräch

"Kinder sind keine hilflosen Opfer, sie müssen Konsum erst lernen. Man muss ihnen die Gelegenheit geben, sich mit diesem Thema aktiv auseinanderzusetzen. Kinder sollen Geld ausgeben dürfen für Sachen, die wir eventuell blöd finden", rät der Jugendforscher Dammler.

Ihre Meinung