Kinderbetreuung

© iStock/Thinkstock
© iStock/Thinkstock

Die Kinderbetreuung ist ein wesentliches Thema - vor allem für Eltern, die beabsichtigen wieder in den Beruf zurückzukehren. Wir haben Informationen über Betreuungsangebote und Kindererziehung gesammelt.


  • Evaluierung zur Kinderbetreuung in OÖ

    0 Kommentare

    Erstmals sind mehr als 62.000 Kinder in Oberösterreichs Krabbelstuben, Kindergärten und Horten betreut. Wie sich die Kinderbetreuung seit der Einführung der Gebühren verändert hat, ist eines der Dinge, die jetzt durch eine Evaluierung abgeklärt werden soll. Die Erhebung startet heute, 23. Mai 2018. Detailansicht

  • Phantasievolle Methoden, um mit Angst, Wut und Stress umzugehen

    Wenn die Hausaufgaben auch nach Stunden noch nicht fertig sind und im Wutanfall enden, die Angst vor Tests und Schularbeiten schlaflose Nächte bereitet, oder negative Gefühle wie Wut und Agression den Unterricht stören, dann ist Hilfe gefragt. Detailansicht

  • Eltern, habt Mut zur Lücke!

    Stefan Ofner, Psychologe und Mitbegründer des Instituts für Neue Autorität, erzählte bei der Tagung "Familie im Wandel", dass Eltern meinen, der Druck und die Erwartungen an sie werden immer höher. Er kann allerdings beobachten, dass der meiste Druck von innen kommt, sozusagen selbstgemacht ist. Detailansicht

  • Datenweitergabe Kindergarten / Volksschule kommt flächendeckend

    0 Kommentare

    Mit dem "Bildungskompass OÖ" will man die Kluft zwischen Kindergarten und Volksschule schließen. Infos zu Kompetenzen, die im letzten Kindergartenjahr erstellt werden, sollen den VS zur Verfügung stehen. Derzeit nur mit Zustimmung der Eltern möglich, da noch die gesetzliche Grundlage fehlt. Detailansicht

  • Kinderbetreuungsquoten konnten gesteigert werden

    0 Kommentare

    Mit Stichtag 15. Oktober 2015 waren knapp 59.000 Kinder in Kinderbetreuungseinrichtungen in Oberösterreich angemeldet. "Die Zahl der betreuten Kinder ist im letzten Jahr um rund 1.500 Kinder gestiegen" betont LH-Stv. Mag. Thomas Stelzer bei einer Pressekonferenz. Detailansicht

  • Worauf es bei der Schultasche ankommt - die besten Tipps

    Das Osterfest naht und oft ist damit auch der Kauf einer neuen Schultasche für den Nachwuchs verbunden. Kinder sind meist von Schultaschen mit Motiven aus Filmen oder von Spielzeugherstellern begeistert. Eltern sollten beim Schultaschenkauf dagegen einen eher nüchternen Blick behalten. Detailansicht

  • Vorbereitet in die Schule starten

    Das neue Schuljahr ist noch ein paar Monate entfernt. Für manche beginnt dann aber ein neuer Lebensabschnitt. Damit die Vorfreude auf die Schule erhalten bleibt, kann die verbleibende Zeit für eine gute Vorbereitung genutzt werden. Detailansicht

  • Medienbriefe für Eltern mit Kindern von 3 – 13 Jahren

    Die Initiative „Schau hin – Was Dein Kind mit Medien macht“ hat einen neuen Medienratgeber oder besser gesagt „Medienbriefe“ für Eltern mit Kindern ab 3 Jahren herausgebracht, in denen Sie wertvolle Tipps rund um erste Erfahrungen mit der Medienwelt bis hin zum Medienumgang im Jugendalter finden. Detailansicht

  • Kinderbetreuung in OÖ: Investitionen und Schwerpunkte 2016

    0 Kommentare

    Landeshauptmann-Stellvertreter Mag. Thomas Stelzer präsentierte in einer Pressekonferenz die geplanten Investitionen und Schwerpunkte im Bereich der Kinderbetreuung für das Jahr 2016. Rund 217 Mio. Euro sollen im laufenden Jahr in Kindergärten & Co. investiert werden. Detailansicht

  • "Frag Barbara" - Ein Eltern-Videoratgeber

    Sie brauchen Unterstützung bei der Medienerziehung? Der neue Videoratgeber "Frag Barbara" von Saferinternet.at könnte da Abhilfe schaffen! Detailansicht

  • Gesunde Familien heute - vom Motzzwerg zum Dreamteam

    2 Kommentare

    Eltern stoßen manchmal an ihre Grenzen, wissen nicht mehr weiter. Von der ersten "Trotzphase" bis hin zur Pubertät gibt es viele Zeitpunkte, in denen Mama & Papa verzweifeln. Hilfestellung & Antworten auf Fragen bot der 3. JAKO-O Familienkongress in Bad Ischl. Wir durften 6 Vorträge aufzeichnen. Detailansicht

  • Familienreport: Was Eltern wirklich beschäftigt

    Was denken Familien, wie stehen sie zu Themen wie Erziehung, Bildung, Betreuung oder Gesundheit und wie beurteilen sie die gesellschaftlichen Entwicklungen der letzten Jahre? Detailansicht

  • Alternativ-Ferienprogramm: Lesen

    „Lesen ist eine der wichtigsten Fähigkeiten und Kulturtechniken unserer Gesellschaft. Es ermöglicht uns das Eintauchen in andere Welten und beflügelt unsere Phantasie. Die Sommerferienaktion für Kinder und Jugendliche 'Balduin der Bücherwurm' war ein voller Erfolg", so LRin Hummer. Detailansicht

  • Geschwisterstudie: Enger Zusammenhang bei Bildung und Einkommen

    Der Bildungs- und Arbeitsmarkterfolg hängt in Österreich vom familiären Hintergrund ab. Je stärker der Zusammenhang zwischen familiärer Herkunft und späterem Lebenserfolg, desto geringer ist die Chancengleichheit einer Gesellschaft. Detailansicht

  • miniKIM: Mediennutzung der 2- bis 5-Jährigen

    Bei der Mediennutzung der Zwei- bis Fünfjährigen spielen besonders das Fernsehen und (Bilder-)Bücher eine zentrale Rolle. Fast die Hälfte der Kinder dieser Altersgruppe sieht jeden oder fast jeden Tag fern, 43 Prozent beschäftigen sich (fast) täglich mit einem Buch. Detailansicht

  • Der Ausbau des Kinderbetreuungsangebots läuft auf Hochtouren

    0 Kommentare

    Mit Stichtag 15. Oktober 2014 waren in Oberösterreich rund 57.500 Kinder in Kinderbetreuungseinrichtungen eingeschrieben. Für beinahe alle 3- bis 6-Jährigen ist damit der Besuch des Kindergartens zur Selbstverständlichkeit geworden. Detailansicht

  • Nachmittagsbetreuung mit Qualität

    Wesentliches Ziel von Schulen mit ganztägiger Schulform ist es, auch im Freizeitteil Betreuung mit Qualität zu bieten. Die neue Broschüre des Landes OÖ informiert über das vielfältige Angebot. Detailansicht

  • KIM-Studie: Fernsehen bleibt Medium Nr. 1

    Die aktuelle KIM-Studie 2014 zum Medienumgang 6- bis 13-Jähriger zeigt, dass trotz der wachsenden Bedeutung des Internets für Kinder in dieser Altersstufe das Fernsehen weiterhin das wichtigste Medium ist. Tablet-PC sind hingegen der Erwartungen bei Kindern eine Minderheit. Detailansicht

  • Mehr Budget für Bildung & Forschung in OÖ

    Landesrätin Doris Hummer freut sich über die Budgetzuwächse in den Bereichen Bildung und Forschung. 77 Millionen Euro sollen in Oberösterreich zusätzlich investiert werden können. Detailansicht

  • Erziehung und Kommunikation: Teil 3 der Familien- und Wertestudie

    Der dritte Teil der österreichischen Familien- und Wertestudie beschäftigt sich den Erziehungszielen und der gelebten Kommunikation innheralb der Familien. Beleuchtet wird außerdem die auswirkung des modernen Medienkonsums auf das Familienleben. Detailansicht

  • Neue Herausforderungen meistern

    0 Kommentare

    In der SPES Familienakademie in Schlierbach wurde einen Tag lang über die Familie und über aktuelle Herausforderungen bei der Erziehung von Kindern gesprochen. Mit dabei war Jugendforscher Axel Dammler, der über die Kinder als Zielgruppe der Industrie referierte. Detailansicht

  • Youtube-Serie "Wie schütze ich mein Kind vor Sucht"

    Psychotherapeut Thomas Wögerbauer vom Institut Suchtprävention erklärt in der Youtube-Serie "Wie schütze ich mein Kind vor Sucht", wie Eltern und Erziehungsberechtigte einen Beitrag zur Suchtvorbeugung in der Familie leisten können. Die Serie umfasst sieben kurze Videoclips. Detailansicht

  • Kitaleiter gestalten gemeinsam Zunkunft

    0 Kommentare

    Rund 300 Leiter von Kinderbetreuungseinrichtungen aus Österreich haben sich zum Kongress in Wien Strebersdorf getroffen. Dabei standen Themen wie Führung und Persönlichkeit sowie Qualität im Kindergarten im Zentrum der Diskussion. Detailansicht

  • Wohlstand - Fluch oder Segen für unsere Kinder?

    Professorin Dr. Martina Leibovici-Mühlberger war in Linz zu Gast und hat sich Gedanken über Kinder, Jugendliche und Eltern in der Wohlstandsgesellschaft gemacht. Welche Auswirkungen haben moderne Medien auf uns? Wie viel davon ist gesund? Ab wann sollte man Kindern den Umgang mit Medien erlauben? Detailansicht

  • Ganztagesschule beruhigt schulischen und familiären Alltag

    3 Kommentare

    "Lernprozesse sind in der Gruppe motivierender als alleine", so Hauptschuldirektor Christian Schachermayr von der HS Grünburg. Die Ganztagesschule verbessere zudem, laut Schachermayr, die Schulhauskultur und beruhige den familiären und schulischen Alltag. Detailansicht

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
20.03.2012
Link
https://www.edugroup.at/bildung/schulpartnerschaft/kinderbetreuung.html
Kostenpflichtig
nein