Android-Apps am PC ausführen

Bild: ARC Welder
Bild: ARC Welder

Manchmal kann es passieren, dass man lieb gewonnene Apps auch am PC verwenden möchte. Mit einer Chrome-Erweiterung funktioniert das für Android-Apps relativ einfach. Wie, erklären wir Ihnen hier ...

Was benötigt man dafür?

Um Apps am PC lauffähig zu machen, benötigen Sie folgende Dinge:

  • den kostenlosen Chrome-Browser in einer Version höher als 41
  • die kostenlose Erweiterung ARC Welder
  • die APK-Datei der gewünschten App

Wie geht man vor?

  1. Installieren Sie den Chrome-Browser. Herunterladen können Sie diesen hier
  2. Rufen Sie diesen Link  in Chrome auf. Rechts oben finden Sie dann einen Button "Installieren". Wenn Sie auf diesen Button klicken, wird die Erweiterung in Chrome installiert.
  3. Der nächste Schritt ist etwas schwieriger. Sie müssen sich die APK-Datei der App organisieren. Das geht beispielsweise auf dieser Homepage. Dort müssen Sie nur den Link zur gewünschten App im Google Play Store eingeben und bekommen dann den direkten Download-Link darunter angezeigt.
  4. Starten Sie nun aus Ihrem Startmenü den "Chrome App Launcher". In diesem finden Sie die vorher installierte Erweiterung ARC Welder. Wenn Sie diese Erweiterung anklicken, öffnet sich ein Fenster, das die Option "Add your APK" bietet. Klicken Sie diese Option an und wählen Sie dann die vorhin heruntergeladene APK-Datei aus.
  5. Nach der Auswahl der APK-Datei können noch ein paar grundlegende Einstellungen getroffen werden. Dabei geht es um Ausrichtungs-Optionen, Form-Faktoren und ähnliches. Danach genügt ein Klick auf "Launch App" und die ursprüngliche Smartphone-App läuft auch schon im Browser auf Ihrem PC.
Screenshot von ARC Welder

Ursprünglich war der Gedanke hinter diesem System, dass man selbst programmierte Apps leichter testen kann, da es nicht notwendig ist, die App auf einem Android-Gerät zu installieren. Es spricht aber natürlich nichts dagegen, die Programme, die man am Smartphone lieben gelernt hat, auch am PC zu verwenden.

Einschränkungen

Acht geben muss man bei Apps, die spezifische Hardware eines Smartphones verwendet (wie beispielsweise Beschleunigungssensoren). Diese Hardware ist im Normalfall auf einem PC nicht vorhanden, was dementsprechend die App am PC unbenutzbar macht.

Ihre Meinung