Mit Plastik richtig umgehen - Lehrmittelbox klärt auf

©Reisenberger

Der Begriff „Plastik“ ist in den vergangenen Jahren regelrecht zu einem Unwort geworden. Mithilfe der neuen Lehrmittelbox „Mit Plastik richtig umgehen“ will der Kunststoff-Cluster mit Vorurteilen aufräumen. Schulen und Lehrkräfte können die Box kostenlos anfordern.

Wissen statt Mythen

„Dass sich hinter dem Unwort ‚Plastik‘ zahlreiche spannende Themen und Anwendungsbereiche verstecken, ist vielen Personen außerhalb der Kunststoffbranche nicht bewusst. Die neue Lehrmittelbox bietet Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und außerschulischen Bildungsanbietern eine tolle Möglichkeit, in die Welt der Kunststoffe einzutauchen“, erklärt Timna Reisenberger vom Kunststoff-Cluster. Die Expertin ist überzeugt: „Durch die Bandbreite an thematischen Anknüpfungspunkten wird auch deutlich, wie schwierig es ist, sich eine Welt ohne Kunststoffe vorzustellen. Vielmehr gilt es, den richtigen Umgang mit Plastik zu lernen – und genau dafür bietet sich die Lehrmittelbox perfekt an“.

Das alles ist Kunststoff

Ob ein 3D-gedruckter Schädel, bunte Ameisen oder ein Trinkbecher – anhand von 14 Produktbeispielen werden die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten von Kunststoffen dargestellt. Ein modular aufgebautes didaktisches Begleitmaterial steht Lehrkräften zusätzlich zur Kunststoff-Box digital zur Verfügung. Die Education Group GmbH hat dieses Material gemeinsam mit dem Kunststoff-Cluster ausgearbeitet. „Neben der Vermittlung von Fachwissen war es uns ein besonderes Anliegen, die Schüler auch zu einem verantwortungsbewussten und reflektierten Umgang mit Kunststoffprodukten zu motivieren“, sagt Martina Pintaric von der Education Group.
Das didaktische Begleitmaterial zu der Lehrmittelbox, das gemeinsam mit der Education Group ausgearbeitet wurde, findet man hier.

Jugendliche profitieren

Die Lehrmittelbox samt Begleitmaterial ist für Jugendliche zwischen 11 und 14 Jahren gemacht und knüpft an die Lehrpläne der Sekundarstufe I (Unterstufenschulen: AHS, NMS) an. Sie verbindet Fächer wie Chemie, Physik, Biologie und Umweltkunde, Geografie und wirtschaftliche Bildung bis hin zu Berufsorientierung und Bildnerische Erziehung. Das Material eignet sich aber ebenso für den Einsatz in außerschulischen Fortbildungen mit Fokus auf Kreislaufwirtschaft, Umweltbildung und Nachhaltigkeit.

Kostenlose Box anfordern

Interessierte Schulen und Lehrkräfte können die Kunststoff-Lehrmittelbox kostenlos per E-Mail an timna.reisenberger@biz-up.at anfordern.