Kunsthistorisches Museum: Neue App

© KHM-Museumsverband

Das Kunsthistorische Museum hat eine neue Kunstvermittlungs-App entwickelt: „KHM-Stories“ bietet ab sofort interaktive Touren zu Themen wie „Liebe“ oder „Magie“ und ermöglicht es so den BesucherInnen, die Vielfalt der Sammlungen ganz neu zu entdecken.

Erstmals führt das Smartphone in einer Kombination aus Information und Unterhaltung zu bekannten und versteckten Highlights und nimmt diese genauer unter die Lupe. Sonst Verborgenes (wie Rückseiten, Innenansichten oder Röntgenbilder) kommt ans Tageslicht und der Blick für’s Detail wird geschärft. Interaktive Elemente machen das Original noch spannender und schlagen eine Brücke in die Gegenwart.

Die App navigiert die BesucherInnen anhand eines thematischen Pfades von Werk zu Werk quer durch alle Sammlungen. Sie fĂĽhrt direkt zu den Objekten und hilft bei der Orientierung in den Sammlungen. Auf unterhaltsame Weise und mit vielen spielerischen Elementen wird so das volle Potenzial des Mediums ausgenĂĽtzt.

Je nach Charakter des Originals bietet die App Informationen, die die Beobachtung anleiten und das Verständnis vertiefen, sei es auf der Text- oder Bildebene (Details, Vergleichsbeispiele, Diagramme etc.) bzw. als Audio- oder Videodatei.

Besonderes Augenmerk kommt dabei interaktiven Elementen zu, welche die Touren anreichern: Ein Gemälde kann etwa mit einem Röntgenbild überblendet, ein Kunstkammerstück versuchsweise zerlegt und wieder zusammengesetzt werden oder ein Quiz die Beobachtungsgabe der BesucherInnen auf die Probe stellen.

Der Vielfalt der Themen sind kaum Grenzen gesetzt. Die App wird zunächst
drei Touren umfassen (davon eine Kindertour), im Laufe der Zeit werden
weitere folgen. Die Titel der ersten drei Touren, die neben Deutsch auch auf Englisch, TĂĽrkisch und BKS verfĂĽgbar sind, lauten:

  • „Love Kills – Der Tod macht Schluss“ (fĂĽr Erwachsene)
  • „Monsterforschen leicht gemacht – Auf der Suche nach Drache, Einhorn & Co“ (fĂĽr Kinder und Erwachsene)
  • „Magie! – Geheime Mächte quer durch die Jahrtausende“ (fĂĽr Erwachsene)

Die App kann inklusive der Touren "Love Kills" und "Monsterforschen leicht gemacht" kostenlos heruntergeladen werden; weitere Touren kosten je € 0,99.

(Quelle: Kunsthistorisches Museum Wien)

Lesen Sie auch