Das Fahrrad interaktiv entdecken!

Bild: Thinkstock/iStock/monkeybusinessimages
Bild: Thinkstock/iStock/monkeybusinessimages

Das Jahr 2017 steht im Zeichen des Fahrrads - vor 200 Jahren wurde es erfunden. Auch die Europ√§ische Mobilit√§tswoche hat das Fahrrad als Hauptthema f√ľr Aktionen gew√§hlt. Aus diesem Grund haben wir f√ľr Sie und Ihre Sch√ľlerInnen ein interaktives Magazin rund ums Fahrrad erstellt.

F√ľr Sch√ľlerInnen ist das Fahrrad ein wichtiges Fortbewegungsmittel und auch in der Freizeit wird es gerne f√ľr sportliche Zwecke genutzt. Dieser gro√üe Stellenwert des Fahrrads f√ľr junge Menschen bietet sich an, um an schulische Themen (u.a. physikalische Kr√§fte, Mobilit√§t, Klimaschutz, Verkehrserziehung, Geschichte, technisches Werken, Gesundheit, Sport,‚Ķ) anzukn√ľpfen. Es gibt kaum ein Unterrichtsfach, zu dem kein Bezug zum Fahrrad herstellbar ist. 

In unserem interaktiven Magazin zum Fahrrad haben wir daher verschiedenste Themenbereiche aufgegriffen, die Bezug zum Unterricht haben, aber auch in der Freizeit der Sch√ľlerInnen interessant sind: Die Physik des Fahrrads mit all den damit verbundenen Kr√§ften und Naturgesetzen (warum fallen wir nicht vom Rad) ist dabei genauso spannend wie der geschichtliche Exkurs von der Draisine bis zu den heute gebr√§uchlichen Fahrr√§dern oder die Fahrradstadt der Zukunft. Kurioses und Unglaubliches zum Fahrrad haben dabei ebenso Platz wie kreative Gestaltungsm√∂glichkeiten, Spiele oder die Sicherheit am Fahrrad. Kleine Wissensaufgaben, Zitate, Texte zum Staunen und R√§tsel runden das Thema ab.

Ausschnitt aus dem interaktiven Fahrrad-Magazin

Das Thema wird auf eine ganz neue Art in Form einer digitalen Landkarte, in die man intuitiv und interaktiv ‚Äěeintauchen‚Äú kann, pr√§sentiert. Durch Zoomen kann tiefer in die jeweiligen Ressorts getaucht werden. Es erscheinen Knotenpunkte und Verbindungslinien, die erkl√§ren, worum es geht und wie alles zusammenh√§ngt. Mit Klick auf die Knotenpunkte erscheinen die Informationen. Je tiefer man zoomt, desto detaillierter werden die Informationen. Die Sch√ľler/-innen gehen so auf eine spannende Entdeckungsreise und bekommen die Inhalte auf spielerische, intuitive Weise vermittelt.Es soll den Lernenden Spa√ü machen, sich selbstst√§ndig das Thema zu erschlie√üen.

Die Themenlandkarte kann auf allen Ger√§ten genutzt werden, das Layout passt sich automatisch der Bildschirmgr√∂√üe an. 

 

Vor 200 Jahren drehte der Erfinder des Fahrrads seine ersten Runden auf zwei R√§dern. Warum dieses Gef√§hrt √ľberhaupt erfunden wurde und wie sich das Fahrrad im Laufe der Zeit ver√§ndert hat, dar√ľber gibt dieser Infobereich Auskunft. 

 

Dass man beim Fahren nicht vom Rad f√§llt, liegt an verschiedenen Kr√§ften und physikalischen Gesetzen. Welche Kr√§fte hier im Spiel sind, ob ein Fahrrad auch ohne Fahrer fahren kann, wie viel Energie beim Radfahren ben√∂tigt wird und was Albert Einstein zum Fahrrad gesagt hat, erf√§hrst du in dieser Tour.



Welche Ausstattung sollte ein Fahrrad haben? Was darf man mit dem Fahrrad auf keinen Fall? Und wie sieht es mit der Helmpflicht aus? Au√üerdem befasst sich diese Tour damit, wie man das Fahrrad vor Diebstahl sch√ľtzen kann und auch der Spa√ü kommt mit Fahrradwitzen, Deko-Ideen und Fahrradspielen nicht zu kurz. 

 

Seit einem Jahrhundert war die Stadt- und Verkehrsplanung auf Autos ausgerichtet. Warum sich das ge√§ndert hat, welche Stadt die Nase vorn hat und welche neuen Entwicklungen es zum Fahrrad gibt, dar√ľber gibt diese Tour Aufschluss. 

Besuchen Sie das "interaktive Magazin zum Fahrrad" mit Ihren Sch√ľlerInnen!
Wir freuen uns √ľber Ihr Feedback, Themenw√ľnsche und Anregungen!

vier Themenschwerpunkte der Fahrradmap
Texte, Bilder oder Videos hinter den Knotenpunkten
kurze Inputs zum selber Ausprobieren

Ihre Meinung