Soziale Kompetenz als Schlüsselqualifikation

Quelle: iStockphoto/Thinkstock
Quelle: iStockphoto/Thinkstock

Soziale Kompetenz wird im zunehmenden Maße als Schlüsselqualifikation für persönlichen und beruflichen Erfolg gesehen. Als sozial kompetent gilt, wer es schafft, einen akzeptablen Kompromiss zwischen sozialer Anpassung und den eigenen Bedürfnissen zu verwirklichen.

Was ist soziale Kompetenz?
Soziale Kompetenz ist ein umfangreicher Begriff und die Definitionsvielfalt ist groß. In der Studie sowie für das gesamt Projekt wird folgende Definition als Grundlage herangezogen:

"Soziale Kompetenz ist die Summe an Fähigkeiten, welche für soziale Interaktionen förderlich sind, wobei 'sozial' als 'zwischenmenschlich', 'gesellschaftlich' oder 'moralisch' verstanden werden kann. Eine Fähigkeit ist dann förderlich, wenn sie hilft, sowohl die eigenen Gefühle, Interessen und Bedürfnisse als auch die der Mitmenschen wahrzunehmen und beim Handeln zu berücksichtigen. Sozial kompetentes Handeln liegt in der Balance zwischen den beiden Polen Eigeninteresse und Fremdinteresse, im Kompromiss zwischen Selbstverwirklichung und sozialer Anpassung."

In welchen Bereichen wirkt soziale Kompetenz?

  • Schule: Der Druck auf Schüler/innen wird zunehmend größer. Die Auswirkungen sind oftmals Frustration, Demotivation und Angst.
  • Berufsleben: Ähnlich wie in der Schule herrscht auch im Arbeitsleben großer Leistungsdruck, dem viele Menschen nicht gewachsen sind – Burn out und Depressionen können die Folgen sein.
  • Persönlichkeit, Familie und Gesellschaft: Probleme in der Familie und mit dem sozialen Umfeld stehen an der Tagesordnung. Gewalttätigkeiten in der Familie sind leider keine Einzelfälle mehr. Unser Privatleben wird immer komplexer und es fehlt uns an Orientierungsmöglichkeiten. Die Angst auf der Strecke zu bleiben ist groß.

Welche Fähigkeiten gilt es zu fördern?

  • Teamfähigkeit
  • Konfliktlösungsfähigkeit
  • Kooperationsfähigkeit
  • Kommunikationsfähigkeit
  • Empathiefähigkeit
  • Selbstwertgefühl

Was kann die Förderung sozialer Kompetenz bewirken?
Die positiven Auswirkungen der Förderung sozialer Kompetenz sind vielseitig:

  • Soziale Mitverantwortung
  • Strategien zur Konfliktlösung
  • Besseres Klassen- bzw. Betriebsklima
  • Vorurteilsabbau
  • Steigerung der Empathiefähigkeit
  • Steigerung des Selbstvertrauens
  • Abbau von Ängsten
  • Steigerung der Motivation und Lebensfreude

Im Rahmen des Programms Innovatives Oberösterreich 2010 wurde eine Studie zum Thema "Soziale Kompetenz: Theoretische Fundierung und Analyse des Status Quo in der oberösterreichischen Bildungs- und Wirtschaftslandschaft" sowie Trainingskonzepte ausgearbeitet.