• Dr. Christine Gockel: Humor als Baustein für Unterrichtserfolg

    In diesem Vortrag stellte Christine Gockel ernsthafte und lustige Erkenntnisse aus der Forschung zu Humor dar. Neben der Präsentation dieser Befunde machte sie auch Vorschläge, wie Humor als Unterrichtsbaustein erfolgreich eingesetzt werden kann. Detailansicht

    Zum Vortrag

  • Schule ist, wenn man trotzdem lacht: Renate Alf

    Die Cartoonistin Renate Alf berichtet von ihren Erfahrungen als Schülerin, als Lehramtskandidatin und als Mutter von 4 Kindern und illustriert das Ganze mit erheiternden Cartoons. Detailansicht

    Zum Vortrag

  • Dr. Matthias Rohs: Von der Lernform zur Lebensform

    Die Range, was wir informell lernen reicht je nachdem welcher Studie man glauben schenkt, von 30 - 90 % - das bedeutet, eine Vielzahl unserer Lernprozesse geschehen außerhalb von Bildungseinrichtungen. Vor allem soziale und personale Kompetenzen werden oft über die informelle Ebene erworben. Detailansicht

    Zum Vortrag

  • Margret Rasfeld: Was wirklich zählt: Beziehung, Wertschätzung, Verantwortung, Sinn

    Margret Rasfeld, Schulleiterin Evangelische Schule Berlin Zentrum, spricht über eine wertschätzende Lern- und Beziehungskultur, die ein maßgeblicher Schlüssel für das Lernen ist. Lernen braucht Begeisterung. Begeisterung braucht Bedeutsamkeit. Bedeutsamkeit braucht Sinn. Detailansicht

    Zum Vortrag

  • Dr. Olaf Axel Burow: Positive Pädagogik: Durch Schulentwicklung zum Glück?

    Vom Burnout ist das Bildungssystem besonders betroffen - was kann Schulentwicklung dazu beitragen, dass die (psychische) Gesundheit der Lehrkräfte erhalten bleibt? Dieser Frage geht der Erziehungswissenschafter von der Uni Kassel in seinen Ausführungen nach. Detailansicht

    Zum Vortrag

  • Emotionale Führung

    Professor Rolf Arnold unterrichtet an der TU Kaiserslautern. Der Vortrag hat die Sensibilisierung der eigenen Emotionen und die der Mitmenschen zum Ziel. Er gibt Denkanstöße, wie man mit Hilfe von Emotionen besser und effektiver führen kann. Detailansicht

    Zum Vortrag

  • Gedächtnistraining mit Gregor Staub - Lerntechniken für Schüler, Eltern und Lehrer

    Der Schweizer Gedächtnistrainer Gregor Staub zeigt in seinem Kurzvortrag, wie wir uns Lerninhalte besser merken können und sogar noch Spaß haben dabei. Gregor Staub sagt von sich, dass er Volksschulkindern dass 1x1 binnen einer Stunde beibringen kann. Detailansicht

    Zum Vortrag

  • Dr. Christine Böckelmann: Beratung auf stürmischer See

    Über die Bedeutung von Beratung in einer von Reform- und Umbruchssituationen gekennzeichneten Schullandschaft referierte die Rektorin der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe. Böckelmann zeigt in ihren Ausführungen, wie wichtig der Faktor "Soziale Inklusion" ist. Detailansicht

    Zum Vortrag

  • Thomas Wörz: Motivation bewegt!

    Der frühere Bobfahrer und Olympiateilnehmer Thomas Wörz arbeitet schon seit mehreren Jahren erfolgreich als Motivationstrainer. Er verrät, wie er sich und andere motiviert und gibt auch Einblicke, wie und welche Hebeln im Kopf umgelegt werden müssen, um die Gedanken zu fokussieren. Detailansicht

    Zum Vortrag

  • Olaf-Axel Burow: Mit Team-Flow zum Erfolg

    Im Zentrum des Vortrags von Dr. Olaf-Axel Burow steht die Bedeutung der Teamarbeit und welchen Nutzen diese in der Schule - sowohl bei Lehrkräften als auch unter den Schülern bringt. Der entscheidende Punkt in der Schule für das Gelingen von Kreativität ist die Wertschätzung von Unterschieden. Detailansicht

    Zum Vortrag

  • Gerald Koller: Bildung und Gesundheit gehören zusammen

    "Das einzige Problem, das wir wirklich haben und das massiv steigt, ist die mentale Gesundheit, die seelische, die psychische Gesundheit", so Gerald Koller. Es brauche dafür biologische, soziale und kulturelle Ressourcen. Detailansicht

    Zum Vortrag

  • Dr. Lisa Tomaschek-Habrina: Coaching am Rande von Burnout

    Die Referentin ist Leiterin des Instituts ibos für Burnout und Stressmanagement und geht in ihrem Vortrag auf Methoden der Burnout-Prävention und auf die Steigerung der Resilienz, also der psychischen Widerstandsfähigkeit, ein. Detailansicht

    Zum Vortrag

  • Dr. Franziska Hartl: "... mir platzt gleich der Kragen ..."

    Dr. Hartl zeigt den Junglehrern mit einem 6-Schritte-System, wie sie mit Regelverstößen, Provokationen und Disziplinlosigkeit von Schülern umgehen können. Wenn Sie wissen wollen, wie diese sechs Schritte aussehen, am besten den Vortrag ansehen. Detailansicht

    Zum Vortrag

  • Schule gefährdet Ihre Gesundheit

    Gute Gesundheit ist Voraussetzung guter Bildung. Neben den Zusammenhängen zwischen Gesundheit und Bildung erklärt Siegfried Seeger in seinem Referat die verschiedenen arbeitsbezogenen Verhaltens- und Erlebensmuster (kurz: AVEM)-Muster. Er kommt auch zu dem Ergebnis, dass Schule krank macht. Detailansicht

    Zum Vortrag

  • Warum Fehler zum Lernen gehören

    Warum es erlaubt und sogar notwendig sei, Fehler zu machen und wie Lehrkräfte den Unterricht durch ihre eigene Haltung und Einstellung verbessern können, erläuterte die Erziehungswissenschafterin Charmaine Liebertz ausführlich in ihrem Vortrag. Detailansicht

    Zum Vortrag

  • Begabung, Begabungsausschöpfung, Leistung und Kompetenzen

    Wie eine Studie des DZBF zeigt, kann eine Leistungssteigerung bei Schülern zum Beispiel durch mentorielle Begabungsförderung gelingen. Wie Sie das auch mit Ihren Schülern machen können und noch vieles mehr, erklärt Dr. Renger in seinem Vortrag. Detailansicht

    Zum Vortrag

  • Gewaltprävention durch Waldpädagogik

    Kinder und Jugendliche sollen vor allem ihre persönlichen und sozialen Kompetenzen entwickeln. Schulwissen zu reproduzieren greift dabei zu kurz. Hier kann Waldpädagogik einen wesentlichen Beitrag leisten. Mit ihren gehirngerechten Methoden wirkt Waldpädagogik auch gewaltpräventiv. Detailansicht

    Zum Vortrag

  • Stärken stärken, Schwächen korrigieren

    "Nicht alle können dasselbe erreichen - daher müssen wir Stärken stärken und die Schwächen korrigieren". Mehr interessante Fakten rund um unser Gehirn und die Zusammenhänge beim Lernen erfahren Sie im Vortrag "Freude als emotionale Basis des Lernens und Lehrens" von Dr. Hans Schachl. Detailansicht

    Zum Vortrag

  • Herausragende Leistungen durch Lernfreude

    "Lernen ist mit Lust besetzt" - mit Worten wie diesen unterstreicht Dr. Olaf Axel Burow die Wichtigkeit von Glück in der Schule. Wie seiner Meinung nach ein "glücklicher" Unterricht aussieht, erläutert er in seinem Vortrag. Detailansicht

    Zum Vortrag

  • Bildung und Schwärmerei

    "Es sind viel mehr die Schulen und nicht die Schüler, die überprüft werden sollten", so Dr. Roland Reichenbach in seinem Vortrag "Bildung und Schwärmerei". Reichenbach ist Professor für Erziehungswissenschaft mit dem Schwerpunkt Allgemeine Erziehungswissenschaft in Zürich. Detailansicht

    Zum Vortrag

  • Professionelle Präsenz

    Das Beratungszentrum für Lehrer und Schulen der PH der Diözese Linz veranstaltete zum Thema "Neue Autorität und Schule" einen Studientag. Psychotherapeut Martin Lemme referierte über die Entwicklung professioneller Präsenz, gab Handlungsaspekt und zeigte Anwendungsbereiche der Neuen Autorität. Detailansicht

    Zum Vortrag

  • Beziehung Lehrer - Schüler

    Im Vortrag von Familientherapeut Jesper Juul geht es um die Entwicklung von Beziehungskompetenz im Kindergarten und in der Schule. Er sieht die Verantwortung über Erfolg oder Misserfolg beim Lehrer. Detailansicht

    Zum Vortrag

  • Zeitgemäßer Lehrer

    Dr. Roland Fischer hielt ein Referat mit dem Titel "Allgemeinbildender Fachlehrer - Profile eines zeitgemäßen Lehrer-Bildes". Er spricht darüber, was einen Fachlehrer ausmachen kann/soll und welche die allgemeinen Bildungsziele sind/sein sollten. Detailansicht

    Zum Vortrag

  • Menschenbildner bilden

    Lehrer haben mit der Wahl ihrer Profession eine große Verantwortung übernommen, denn sie bilden Menschen. Doch wer und wie werden eigentlich Lehrer - vor allem in Zukunft - gebildet? "Wie man Menschenbildner bildet - Wege der Lehrerausbildung": über dieses Thema diskutierte ein hochkarätiges Podium. Detailansicht

    Zur Podiumsdiskussion

  • Das lernende Dreieck

    Jesper Juul war zu Gast in Linz und referierte zum Thema "Das lernende Dreieck: Lehrer-Schüler-Eltern". Im Vortrag behandelt er verschiedenste Themen der Erziehung in der Familie und in der Schule. Er behauptet, dass Lehrer die Verantwortung und Fehler bei anderen suchen - aber zu wenig bei sich. Detailansicht

    Zum Vortrag