Schwerpunktjahr "Dem Lernen auf der Spur"

"Dem Lernen auf der Spur" ist der Titel des diesjährigen Schwerpunktjahres vom Landesschulrat für Oberösterreich. Auch wir - die Education Group - wollen einen Beitrag zu diesem Jahr leisten und begleiten dieses wichtige Thema über das ganze Schuljahr mit.

Die Schwerpunktjahre haben in Oberösterreich bereits Tradition und die Themen umfassen hierbei ein breites Spektrum. Von der Menschenbildung, übers Lesen bis hin zu Bewegung und Sport - die Dinge, die im Schwerpunktjahr unter die Lupe genommen werden, können jeglicher Natur sein. Diesmal ist man dem "Lernen auf der Spur" und konzentriert sich auf das Um und Auf des Schulwesens - den Unterricht.

Dem Lernen auf der Spur


Im Interview mit Landesschulinspektorin Barbara Pitzer erfahren Sie im Detail, was das neue Schwerpunktjahr bringt und was Sie sich davon erwarten dürfen.

Wir werden Ihnen alle Vorträge und Veranstaltungen aufzeichnen, jeden Mittwoch einen neuen Fachinput von ausgewählten Experten präsentieren und zudem erfolgreiche Lernorte vorstellen.

Nachfolgend finden Sie alle gesammelten Inhalte:


  • Die ersten Schritte sind gemacht ...

    Mit der Veranstaltung am 4. Oktober im Linzer Wissensturm wurde das Schwerpunktjahr offiziell gestartet. Das Land OÖ und der Landesschulrat für OÖ sind im Schuljahr 2012/2013 dem Lernen auf der Spur. Der Vortrag "Lernen von Angesicht zu Angesicht" von Dr. Charmaine Liebertz krönte die Veranstaltung. Detailansicht

  • Wissen, was man übersehen muss

    "Überfüttert die Schüler nicht mit Fischen, sondern bringt ihnen das Angeln bei." Gregory Bateson Detailansicht

  • Die Schule neu denken

    "Es ist besser, etwas Gutes probiert zu haben und zu scheitern als etwas Schlechtes perfekt zu beherrschen" Hartmut von Hentig, wesentlicher Mitentwickler der Laborschule Bielefeld. Detailansicht

  • Literaturvorschläge rund ums Lernen

    Im Beitrag dieser Woche habe ich für Sie einige Literaturhinweise zusammengestellt, die sich mit dem Thema Lernen beschäftigen. Da finden sich wissenschaftliche Beiträge genauso wie ganz praktische und handfeste Lerntipps für Schüler. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim Schmökern! Detailansicht

  • Bildung braucht Persönlichkeit

    "Erziehen heißt, eine Flamme entzünden und nicht ein Fass füllen." Heraklit Detailansicht

  • Schulräume für Wohlbefinden und Lernerfolg

    Hermann Städtler, Leiter des Projekts "Bewegte und gesunde Schule Niedersachsen", erläutert in seinem Vortrag die Bedeutung der Schulräume für das Wohlbefinden und den Lernerfolg. Detailansicht

  • Schul- und Unterrichtsforschung

    Zentrale Befunde aus der Schul- und Unterrichtsforschung. Eine Bilanz aus 50.000 Studien.
    Ulrich Steffens und Dieter Höfer vom Institut für Qualitätsentwicklung Wiesbaden analysieren und besprechen die Ergebnisse der Hattie-Studie von 2009. Detailansicht

  • Beweglich bleiben

    "Mens sana in corpore sano" lautet das lateinische Sprichwort, das bis heute Gültigkeit hat. Wer sich körperlich fit hält, bleibt auch geistig fit - was für das Lernen natürlich ein großer Vorteil ist. Aber nicht nur in der Turnstunde oder nach Schulschluss darf man sich bewegen ... Detailansicht

  • Über das Lernen

    Die Schule ist ein Ort des Lernens. Nicht der einzige, aber ein wichtiger. Lernende Kinder und Jugendliche, die von Lehrkräften aktiv unterstützt werden – sie bilden den Kern schulischen Geschehens, um den sich letztlich alles drehen muss. Detailansicht

  • Szenarien zukünftiger Ganztagsbildung

    Und als nach zehn Jahren der Entwicklung und Erprobung alle Hasenfachleute zusammenkamen, um zu entscheiden, welches Modell nun bindend für das Hasenland werden sollte, waren alle gespannt, wie die Sache ausgehen würde. Detailansicht

  • Schulraum gleich Lernraum?

    Leider sind Schulräume nicht immer geeignete Lernräume. Der Unterricht ist im Wandel und unterrichtet wird oft in Gebäuden, die 50 Jahre oder mehr auf dem Buckel haben. Detailansicht

  • Buchtipps

    In diesem Beitrag finden Sie wieder eine Sammlung an Büchern zum Thema Lernen. Viel Spaß beim Durchschauen und Schmökern! Detailansicht

  • Damit schulischer Lernprozess gelingt

    "Halte dir jeden Tag dreißig Minuten für deine Sorgen frei und in dieser Zeit mache ein Nickerchen." Abraham Lincoln Detailansicht

  • Mit Medien lernen

    Für ein erfolgreiches Lernen braucht es laut Mag. Martin Seibt – Geschäftsführer und pädagogischer Leiter des Instituts für Medienbildung – eine entsprechende Lernumgebung. Diese soll eine emotionale Anregung schaffen, Interesse fördern, Identifikation ermöglichen und die Zielerreichung unterstützen. Detailansicht

  • Schulpflichtverletzung

    "Die beste Zeit ein Problem anzupacken, ist die Zeit vor seiner Entstehung" R. Freimann Detailansicht

  • Unterrichtsstörungen

    Mit diesem Wort soll erfasst werden, dass SchülerInnen den Lehrer oder die Lehrerin darin stören, "ihren" Unterricht so machen zu können, wie sie es geplant hatten. Detailansicht

  • Der Weg zur Bewegten Schule

    Manfred Pichlmann, Direktor der Volksschule Lindach, beschreibt die einzelnen Stationen, wie aus seiner Schule eine Bewegte Schule wurde. Detailansicht

  • Wertschätzung und eine angstfreie Umgebung

    Bildungslandesrätin Mag. Doris Hummer verrät im Interview, wie der perfekte Lernort für sie als Schülerin und Studentin ausgesehen hat, was ihr beim Schulbau wichtig ist und warum Leistungserfolg und Freude am Lernen ihrer Meinung nach kein Widerspruch sind. Detailansicht

  • Gewaltprävention in der Schule

    Dieses – wie eine Eisblume aussehendes – Gebilde enthält 32 Felder, die wesentlich zusammenwirken, damit eine Schule tatsächlich gewaltpräventiv wirkt. Nur in gewaltregulierten Zonen kann sich das, was schulisches Lernen will, auch entfalten. Entdecken Sie selbst, wie mit den 32 Feldern in Ihrer Schule umgegangen wird. Detailansicht

  • Kindheit, Jugend, Adoleszenz, Pubertät

    Eine zentrale Voraussetzung für das Wirken in der Bildungslandschaft ist die Auseinandersetzung mit Kindheit, Jugend, Adoleszenz, Pubertät oder ähnlichen Begriffen. Ohne diese Beschäftigung kann weder eine Institution noch der/die einzelne Pädagoge/in, weder ein Elternteil noch andere ErzieherInnen zur Veränderung und im besten Fall auch Verbesserung der (Bildungs-)Situation von jungen Menschen beitragen. Detailansicht

  • Begeistern und begeistern lassen

    Landesschulratspräsident Fritz Enzenhofer erklärt in einem Interview, wie seiner Meinung nach gutes Lernen gelingen kann und was Schüler brauchen, um erfolgreich zu lernen. Er geht dabei auch auf die Rolle des Lehrers und die Bedeutung der Schule bzw. Schulaustattung ein. Detailansicht

  • Wer lernt, gewinnt

    "Lernen ist Leben oder Leben ist Lernen – wir können gar nicht Nicht-Lernen", so beschreibt Helmut Schmidinger, Komponist und Lehrender an der Kunstuniversität Graz, die Bedeutung vom Lernen. Jeder Moment unseres Lebens liefert Informationen, die Geist und Seele aufnehmen, verarbeiten und speichern. Detailansicht

  • Informationen gezielt nutzen

    Für Ulrike Ostermann, Direktorin der NMS Johann Nestroy in Bad Ischl, hat Lernen in der Gesellschaft eine wesentliche Bedeutung. Lernen ist Voraussetzung dafür, durch einen Beruf den Lebensunterhalt zu verdienen und die persönlichen Bedürfnisse zu befriedigen. Detailansicht

  • Symposium: Wie lernen gelingt

    Am 11. April 2013 fand im Linzer Wissensturm das Symposium "Dem Lernen auf der Spur" statt. Der gleichnamige Themenschwerpunkt des Landesschulrates für OÖ läuft seit Anfang des Schuljahres und hat zum Ziel festzustellen, wie lernen gelingen kann. Detailansicht

  • Dem Lernen Raum geben

    Der richtige Lernort ist ein wichtiger Bestandteil von erfolgreichem Lernen. Wo können solche Orte sein? Gibt es an jeder Schule solche Orte außerhalb vom Klassenzimmer? Detailansicht