Zentrum für lernende Schulen eröffnet

Anfang April wurde an der Universität Innsbruck das Zentrum für lernende Schulen, kurz ZLS, feierlich eröffnet. Es soll alle Neuen Mittelschulen bei ihrem Entwicklungsprozess unterstützen. Zweiter Standort ist die Pädagogische Hochschule Niederösterreich.

ZLS: Ihr Partner für die NMS-Entwicklung


Das ZLS steht allen Schulen als starker Partner für die Umsetzung der neuen Lernkultur zur Verfügung. Neben einem jährlichen Treffen aller Lerndesigner österreichweit, werden für alle unterstützende Materialien angeboten. Zahlreiche Ehrengäste, darunter auch BM Dr. Claudia Schmied, waren gekommen, um die Eröffnung zu feiern.

Wir und unsere Schule


Im Rahmen der Eröffnung referierte Dr. Michael Schratz. Er ist Entwicklungsberater des Zentrums für lernende Schulen. Er erzählt, wie es eigentlich zum Begriff gekommen ist, aber auch die Geschichte des Paradigmenwechsels in der Schule. Von "Ich und mein Unterricht" hin zu "Wir und unsere Schule".

Die beste Einheitsschule ...


... ist die Vielheitsschule, so DDr. Erwin Rauscher, Rektor der PH Niederösterreich. "Wenn eine Schule mehr das machen darf, was sie machen will, dann wird sie alles, was sie muss, besser machen". Er schildert seine Sicht eines gelungenen Bildungssystems. Lassen Sie sich diese Rede mit Witz nicht entgehen!

ZLS im Diskurs


Im Rahmen der Eröffnung wurde über das Zentrum für lernende Schulen diskutiert. Wie kann Diversität gelingen? Wie sieht es mit der standortbezogenen Entwicklung aus? Am Podium war neben Rektor Rauscher und Michael Schratz auch noch eine Lerndesignerin Renate Hörl und Schulleiterin Gudrun Brunner.

Bannerbild: Copyright Universität Innsbruck