Gutes Gleichgewicht - bessere Noten? (17/20)

Gleichgewicht, Bewegung und Lernen hängen direkt zusammen. Zunehmend mehr Kinder fallen durch Sprachschwierigkeiten, Lern- und Verhaltensprobleme, Konzentrationsmangel und motorische Unruhe trotz guter Intelligenz auf.

Wahrnehmung und Bewegung spielen in der menschlichen Entwicklung eine entscheidende Rolle, bedingen sich gegenseitig und sind eng verknüpft mit Hirnfunktionalität.

Ergebnisse einer wissenschaftlichen Studie machen neugierig, denn sie weisen darauf hin, dass ein hoher Prozentsatz von Schülerinnen und Schülern Schwierigkeiten in der Gleichgewichtsverarbeitung zeigt und diese Schwierigkeiten deutliche Auswirkungen auf die Schulnoten haben.

Der Gleichgewichtssinn hat nicht nur für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen eine große Bedeutung, Gesundheit und Lebensqualität sind bis ins hohe Alter eng mit diesem Sinnessystem verknüpft.

Meta-Daten

Sprache
Deutsch
Anbieter
Education Group
Veröffentlicht am
01.07.2001
Link
https://education-group.eu/bildung/paedagogen-paedagoginnen/dem-lernen-auf-der-spur/monatsschwerpunkt/bewegung-macht-schlau/detail/17-gutes-gleichgewicht-bessere-noten.html
Kostenpflichtig
nein