Informationen

Was tut sich in der Welt der Medien? Welche aktuellen Informationen gibt es zur Sucht- und Gewaltprävention? Hier finden Sie Vorträge, Broschüren und Tipps für die Arbeit in der Schule:


  • Stress, Leistungsdruck, Überforderung - was tun?

    0 Kommentare

    Am 15. März veranstaltete das Institut Suchtprävention in Kooperation mit dem Verein I.S.I. die Jugendtagung 2016. Thema war "Under Pressure - Jugend unter Druck. Ziel der Tagung war es, Bewältigungsstrategien aufzuzeigen und welchen Beitrag die Jugendarbeit dabei leisten kann. Detailansicht

  • Mobbing: "Schauen wir wirklich hin?"

    0 Kommentare

    Beim Studientag des Beratungszentrum für Lehrkräfte der PH Linz standen Mobbing und Gewalt an Schulen im Mittelpunkt. Rund 300 Lehrkräfte waren gekommen, um das Thema zu diskutieren. Rupert Herzog stellte die entscheidende Frage: "Schauen wir wirklich hin?". Detailansicht

  • Lernspiele im Unterricht

    0 Kommentare

    Wie kommt das Digitale in die Schule bzw. wie müssen Lernspiele aufbereitet sein, dass sie den Aufwand, sie einzusetzen, rechtfertigen? Beim 4. eBazar an der PH Wien wurde über dieses Thema diskutiert und Wiener Schülerinnen und Schüler zeigten, wie der Medieneinsatz in der Schule aussehen kann. Detailansicht

  • Der Saferinternet-Monat ist vorbei, die Übungen bleiben frei

    In Kooperation mit Saferinternet.at haben wir im Safer Internet-Aktions-Monat Februar 2016 jeden Tag ein neues Lernpaket veröffentlicht. Nachdem diese Lernpakete aber nicht nur im Februar eingesetzt werden können, haben sie nun einen festen Platz auf unserem Portal. Detailansicht

  • Apps in Echtzeit

    0 Kommentare

    Durchschnittlich verbringen wir 2 Stunden und 42 Minuten täglich mit unserem Smartphone. Das Team von kaufda.de hat in Form einer Infografik dargestellt, wie intensiv WhatsApp, Snapchat, YouTube und Co. in Echtzeit tatsächlich genutzt werden... Detailansicht

  • Medienpädagogische Projekte des Landes OÖ

    0 Kommentare

    Anlässlich des Safer Internet Days am 9. Februar startet das Land OÖ mit Projekten rund um's Thema "Sicher im Netz". Neben dem bewährten WebChecker 10+ wird es künftig auch Workshops für Volksschulen und einen österreichweit einzigartigen digitalen Nachrichtendienst via WhatsApp geben. Detailansicht

  • Bilder sind die neuen Worte!

    Am 4. Februar präsentierte Saferinternet.at die Ergebnisse ihrer neuen Studie zum Thema "Jugendliche Bilderwelten im Internet". Dabei wurde klar, wie wichtig Bilder, Videos und Emojis inzwischen für die 8- bis 17-Jährigen geworden sind. Detailansicht

  • Medienbriefe für Eltern mit Kindern von 3 – 13 Jahren

    Die Initiative „Schau hin – Was Dein Kind mit Medien macht“ hat einen neuen Medienratgeber oder besser gesagt „Medienbriefe“ für Eltern mit Kindern ab 3 Jahren herausgebracht, in denen Sie wertvolle Tipps rund um erste Erfahrungen mit der Medienwelt bis hin zum Medienumgang im Jugendalter finden. Detailansicht

  • "Always On" - Neues Unterrichtsmaterial

    Wenn das Smartphone einmal nicht dabei ist, kommt bei Jugendlichen schnell ein ungutes Gefühl auf und die Angst, etwas zu verpassen ist groß. Aber muss man immer erreichbar sein und in Verbindung stehen? Detailansicht

  • Gefährlicher Java-Script Trojaner

    0 Kommentare

    In letzter Zeit hat es ein erstes Auftauchen des neuen Trojaners "Randsom32" gegeben. Das Besondere und Gefährliche an diesem Virus: er beruht auf JavaScript, wird also von Virenscanner kaum erkannt und kann dennoch sehr tief ins System eingreifen. Detailansicht

  • "Frag Barbara" - Ein Eltern-Videoratgeber

    Sie brauchen Unterstützung bei der Medienerziehung? Der neue Videoratgeber "Frag Barbara" von Saferinternet.at könnte da Abhilfe schaffen! Detailansicht

  • Pseudo? Oder Wissenschaft?

    Das Internet ist eine schier unerschöpfliche Quelle an Informationen. Dass nicht alles richtig ist, was im Netz verbreitet wird, ist vielen klar - aber wie beurteilt man im Internet gefundene Quellen als seriös oder nicht seriös? Detailansicht

  • Rasante Medienentwicklung in den letzten Jahren

    0 Kommentare

    Public Lecture an der PH OÖ: Am 30. November war Gerald Mandlbauer, Chefredakteur der OÖN, zu Gast. "Seit 300 Jahren gibt es Zeitungen in Europa und in diesen 300 Jahren hat sich nicht so viel verändert wie in den letzten 20 Jahren, die hinter uns liegen.", so der Journalist. Detailansicht

  • Mobbingprävention an Oberösterreichs Schulen

    0 Kommentare

    Im Rahmen einer internationalen Tagung zum Thema "Future Challenges of Aggression Research" lud die FH OÖ am 19. November zu einer Podiumsdiskussion. Diskutiert wurde unter anderem über die Möglichkeiten von Gewalt- und Mobbingprävention an Oberösterreichs Schulen. Detailansicht

  • Das war die 10. eLearning Didaktik Fachtagung

    0 Kommentare

    Ende Oktober fand an der Pädagogischen Hochschule der Diözese Linz die zehnte eLearning Didaktik Fachtagung statt. BildungsTV war für Sie vor Ort und hat einige Vorträge in voller Länge aufgezeichnet. Wir wünschen viel Spaß beim Nachsehen! Detailansicht

  • Sucht ohne Drogen

    Am 19. November veranstaltete das Netzwerk "Flow Akut" eine Tagung zum Thema "Sucht ohne Drogen". Dabei ging es um die Themen Glücksspiel, Esstörungen und digitale Medien. BildungsTV war vor Ort und hat die Vorträge für Sie aufgezeichnet! Detailansicht

  • Datenschutz für digitale Schulverwaltung

    0 Kommentare

    Auch in der Schule sind moderne IT-Strukturen wie Cloudspeicher immer öfter im Einsatz. Dadurch wird natürlich auch das Thema Datenschutz immer mehr in den Vordergrund gerückt. Detailansicht

  • Cybermobbing: Softskills stärken!

    Austausch mit Freunden und Bekannten findet heute nicht mehr nur persönlich statt, sondern vor allem auch über soziale Netzwerke. Dabei nimmt leider auch Cybermobbing immer mehr zu. In den schlimmsten Fällen führt es zu Depressionen oder gar Suizid. Doch wie wirkt man Cybermobbing entgegen? Detailansicht

  • Recht am eigenen Bild

    0 Kommentare

    Mit dem Smartphone oder dem Tablet hat nahezu jeder mittlerweile auch einen Fotoapparat in der Tasche. Ein Foto ist somit umgehend erstellt. Wie sieht es mit der Veröffentlichung von Fotos aus? Darf jeder jedes Bild online stellen? Wir haben uns dazu mit dem Rechtsexperten Clemens Thiele getroffen. Detailansicht

  • Always on? Kinder und Smartphones

    Wie werden Smartphones von 8- bis 14-Jährigen genutzt? Welche Rolle spielen sie aus Sicht der Eltern, in der Familie und iim Freundeskreis? Diesen und weiteren Fragen gingen Forscher der Universität Mannheim in einer kürzlich veröffentlichten Studie auf den Grund... Detailansicht

  • Nachlese: Mobile Learning-Tagung 2015

    Von 1. bis 2. Oktober fand an der PH der Diözese Linz die Mobile Learning-Tagung statt. Die rund 150 Teilnehmer konnten dabei aus etwa 40 Vorträgen viele hilfreiche Anregungen für den Einsatz mobiler Endgeräte in ihrem Unterricht sammeln. Detailansicht

  • Buchneuheit: Open Source und Schule

    Open Data, Open Government oder Open Innovation: Open Source verändert viele Lebensbereiche. Das Buch "Open Source und Schule - Warum Bildung Offenheit braucht" zeigt, wie Schule davon profitieren kann. Denn Open Source nützt Schule bei dem Ziel offener und partizipativer zu werden. Detailansicht

  • "Tablets im Einsatz" – kostenlose Broschüre

    In der kürzlich erschienenen Broschüre „Tablets im Einsatz“ dreht sich alles um aktive Medienarbeit im Kindergarten anhand des Einsatzes von Tablets und Apps. Sie bietet zahlreiche medienpädagogische Praxis-Inspirationen und steht kostenlos zum Download zur Verfügung. Detailansicht

  • Anregungen für eine kreative Smartphonenutzung

    Bereits mehr als einem Drittel der 6- bis 10-Jährigen steht ein Smartphone zur Verfügung und nutzt es zum Internetsurfen und Nachrichtenposten. Aber um zu verstehen, was in einem Smartphone steckt und wie es kreativ und sinnvoll genutzt werden kann, brauchen Kinder und Jugendliche Unterstützung. Detailansicht

  • Warum wir liken, teilen und kommentieren

    0 Kommentare

    Der Effekt ist bekannt: man stellt ein Bild online, bekommt ein "Gefällt mir" dafür und es fühlt sich gut an. Doch warum ist das so? Warum empfindet man eine gewisse Befriedigung durch einen Klick von einer Person, die man womöglich nicht einmal kennt? Detailansicht